Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
293 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
November Rose
Eingestellt am 26. 11. 2008 14:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

November Rose


Der Schnee, gefallen, liegt so m├╝d am Boden.
Der Himmel sieht ganz blass aus und versaut.
Und drau├čen ist nur der, dem vor nichts graut.
Die K├╝che riecht nach Zimt und Renekloden.

An Br├╝cken in die Hoffnung wird gebaut.
Zu jammern ist jetzt prinzipiell verboten.
Es gilt die Seelentiefen auszuloten,
Und niemand hat gern nur in sich geschaut.

Die B├Ąume, B├╝sche, strecken sich zur Decke,
Dort ballen sich schon Wolken ziemlich schwer.
Die Zeit verwandelt sich in eine Schnecke.

Dort, wo die Geigen hingen, h├Ąngt nichts mehr:
Die Rose will, dass man sie schnell verstecke;
Sie friert, ihr Bl├╝tenherz ist kalt und leer.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Walther,

f├╝r mich l├Ąse es sich so fl├╝ssiger:

Es gilt die Seelentiefen auszuloten,
Und niemand hat gern nur in sich geschaut
Und niemand hat nur gern in sich geschaut.


Ansonsten traumhaft sch├Ân!

Sch├Âne Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ENachtigall,

lieben Dank f├╝r Dein Lob, das mich ganz besonders freut.

Hallo Herbert,

Sonette sind mein Metier geworden. Manche sind gut, manche nicht. Dieses scheint ganz gut zu sein. Danke f├╝r Deine Zusprache.

Hallo Heidrun,

in der Tat spricht vom Textflu├č her einiges f├╝r Deine Variante. Ich habe sie verworfen, weil meine Aussage so besser r├╝berkommt, wie die W├Ârter jetzt in der Reihenfolge stehen. Der Sinn ├Ąndert sich m.E. doch merklich, wenn ich Deinen Vorschlag ann├Ąhme. Aber danke f├╝r diesen verst├Ąndlichen und durchaus berechtigten Hinweis.

Hallo Leise Wege,

auch Dein Lob nehme ich dankbar und bescheiden entgegen.

Lieber Gru├č an alle

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!