Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
76 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Nummer 2154.
Eingestellt am 12. 03. 2003 09:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
pleistoneun
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 173
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pleistoneun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Guten Morgen", begr├╝├čte Kollege Schwei├čbart seinen Kollegen Elmar und steckte sich sein Identifizierungsschildchen mit der Nummer 2154 an. "Du wei├čt, heute machen wir den S├╝dteil der Stadt." Kollege Schwei├čbart war, wie Elmar auch, vom sogenannten st├Ądtischen Haarsammeldienst. Nachdem es unter den Einwohnern schon viele epidemieartige Krankheitsf├Ąlle gab, die durch mangelnde Reinigung der Haare ausgel├Âst wurden, hatte das Zentralamt f├╝r Gesundheit kurzum ein Haarverbotsgesetz, demzufolge der Besitz von Fremd- oder Eigenhaar unerlaubt war und weiters mit dem Tod bestraft werden w├╝rde.

"Tag Schwei├čbart", entgegnete Elmar und steckte dabei sein Schildchen an. Nummer 8113. Die beiden Exekutivbeamten waren auch heute wieder im Auftrag der Stadt auf der Suche nach illegalen Haaren. Bevor es losging, ├╝berpr├╝fte Elmar noch schnell seine Werkzeuge: Kleinkalibermesser, Rei├čzange, Haaranalysator, ├ätzer und der f├╝rchterliche Herzschocker f├╝r den Ernstfall.

Schwei├čbart parkte vor dem gro├čen Einkaufszentrum. Sie stiegen aus. Eine gro├če Ansammlung Einkaufslustiger und potenzieller illegaler Haartr├Ąger befand sich am Haupteingang. Das war ihr Ziel. Elmar und Kollege Schwei├čbart mischten sich unter die Leute und konnten so ungehindert und aus n├Ąchster N├Ąhe die K├Âpfe kontrollieren. Aber nein. Kein einziges kleines Haar hatten sie entdeckt, sch├Âne Pleite. Im Gew├╝hl von Einkaufst├╝ten und schlechtem Atem verbrachten sie den ganzen Vormittag ohne Ertrag. So aufregend und spannend ihre Arbeit auch war, so ern├╝chternd konnte sie sein, wenn der Erfolg ausblieb.

Niedergeschlagen kehrten sie zum Wagen zur├╝ck. Sie ├Âffneten ihre T├╝ren und wollten sich grade reinsetzen, als dieses kleine Haar durch den Windzug vor den Augen der Inspektoren in die Luft gewirbelt wurde. Entsetzt blickten sie sich an. Verdammt, ein Haar im Einsatzwagen. Verdammt, von wem konnte dieses Haar denn nur stammen? Mit gro├čer Behutsamkeit griff Elmar nach dem Haar, ├Âffnete den Haaranalysator, schloss den Deckel vorsichtig und dr├╝ckte auf "analyse". Nach wenigen Sekunden druckte das Ger├Ąt einen Zettel mit einer Identifiaktionsnummer aus. Die verheerende Nummer war: zwei eins f├╝nf vier. 2154! Kollege Schwei├čbarts Nummer! Es gab keinen Zweifel, der Haaranalysator irrte sich nie. Elmar zeigte ihm das Ergebnis. Angst packte Schwei├čbart. Elmar ging r├╝ber zu Schwei├čbart und wusste was jetzt zu tun war. Er tat es und fuhr alleine zur├╝ck zum Revier.

Ein paar Tage sp├Ąter wurden vom Zentralamt alle Haaranalysatoren der Inspektoren eingezogen, weil sie angeblich falsche Nummern auswarfen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


verkalkt
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2003

Werke: 5
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um verkalkt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

eine interessante Idee, die du sprachlich sehr gut
umsetzt
empfehlenswert f├╝r alle haarphobiker und wissenschaftsgl├Ąubigen
__________________
Ver-Kalkt

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!