Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
229 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Nur diesen Sommer
Eingestellt am 12. 06. 2008 12:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nur diesen Sommer

Lass uns diesen Sommer Wollust trinken,
diesen letzten Sommer, bis zum Schluss
ineinander fallen und versinken,
weil das Glas im Herbst geleert sein muss.

Lieb mich, wenn die Sonnenblumen bl├╝hen,
K├╝ss mich - ach, wie schnell vergeht die Zeit,
ehe wir im Fiebertraum vergl├╝hen
in den Kl├Âstern unsrer Einsamkeit.

Werde eins mit mir im Reich der Sinne,
unbeirrbar wendet sich das Licht.
Morgen steht der W├Ąchter auf der Zinne,
morgen, wenn der Herbst den Sommer bricht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Oh, ein "neuer viktor", wie sch├Ân. Gef├Ąllt mit erwartungsgem├Ą├č sehr, auch wenn's nicht so furchtbar originell ist. Am Anfang hat's mich etwas an Celan erinnert, dann an Opitz. Aber wie mein Lieblingsonkel immer sagt (er ist selbst Dichter): "Wir sind nicht f├╝r Originalit├Ąt zust├Ąndig, sondern f├╝r Wahrheit!"

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Reggy
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2007

Werke: 31
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Reggy eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auch wenn die Idee nicht neu ist, gef├Ąllt sie mir ebenso wie die Umsetzung - dieser Gedanke "Genie├čen wir es, solange es anh├Ąlt" begeistert mich immer wieder und somit trifft das Gedicht meinen Geschmack. Gerade der Kontrast zwischen den doch recht heiteren Bildern, die vom drohenden Herbst ├╝berschattet werden, und der Trennungsangst, die zwischen den Zeilen mitschwingt, machen f├╝r mich den Reiz deins Werks aus. Der Schluss ist kraftvoll und d├╝ster, klingt nach, voller Liebe und Verzweiflung. Die Bilder sind insgesamt auch farbenreich und stimmig.
Ein sch├Ânes, starkes Gedicht!
GLG
Reggy
__________________
"...dann existiere ich auch nicht!"
Filmzitat

Bearbeiten/Löschen    


viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke, verehrte p.r.,
ich bin leider ein lyrikbanause, sodass mir celan und besonders
opitz kaum etwas sagen.
vergiss bitte nicht, deinen lieblingsonkel herzlich zu gr├╝├čen!
hallo reggy,
ich danke dir f├╝r deine ausf├╝hrliche und positive kritik - ich hatte - ehrlich gesagt - daraufhin - h├╝stel - das ein oder andere p├╝nktchen mehr in deiner bewertung erwartet...
liebe gr├╝├če
viktor

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!