Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94997
Momentan online:
623 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Offen.
Eingestellt am 09. 02. 2018 20:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Patrick Schuler
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2014

Werke: 181
Kommentare: 1042
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Patrick Schuler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

entstiegen
der sein fleisch gab

- raum war
auch
jenseits der tode




Version vom 09. 02. 2018 20:14

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Trainee
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2017

Werke: 11
Kommentare: 928
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Trainee eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
offen

entstiegen
der sein fleisch gab

- raum war
auch jenseits der tode


Grüß dich Patrick,

mich erinnert dein Gedicht an den Mythos der Wiederauferstehung, die bekanntlich im Geheimen (ohne Zeugen) vonstatten ging, andererseits ein vorgefundenes offenes Grab zum Schauplatz wählte.
Nachdem der Tod überwunden war, gab es Raum für das (ewige) Leben, vor allem aber Platz für den Erlösungsgedanken, das eigentlich Neue des erwachenden Christentums.

Neben dieser äußeren Ebene findet sich der Opfergedanke in einem übertragenen Sinn wieder: Ich denke dabei an Kunst, die sich aus ihrem Korsett löst. Und in einem leicht ironischen Sinn auch an dich, den Dichter: (Wort-) Fleisch gab ich und es ward Raum. Offener Raum.

Ich fühle mich von deinem Werk sehr angesprochen, gerade auch durch den persönlichen Bezug. - Du bist ja einer, der auf der Suche ist, bist offen für Neues und jung genug, dies alles zu verwirklichen.

Kritisch melde ich Zweifel an deiner Zeichensetzung an. -
Ich fände das Gedicht klarer, wenn du die einfach ganz wegließest und den Titel (wie oben) in das Gedicht hineinnähmst.

Was meinst du dazu?
Trainee






__________________
Mein Maul ist ein Löwe / mein Herz ein Kaninchen / Von fern bin ich Zora, von Nahem: Sabinchen (Simone Borowiak)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
???
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 7249
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ooooooops.....Lametta......sorry....
__________________
Manch mal weiß ich nicht
ob der Tag anbricht oder
ausbricht (revilo)

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung