Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
265 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Science Fiction
Oh Lord, won’t you buy me...
Eingestellt am 25. 09. 2005 13:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rumpelsstilzchen
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Sep 2003

Werke: 30
Kommentare: 962
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rumpelsstilzchen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

a color tv...

„Faszinierend.“
Der Erste Offizier der USS Enterprise Spock musterte aufmerksam den reglosen Körper auf dem Boden des Transporterraumes.
Zischend glitt das Schott auf, Pille stürzte mit seiner Tasche herein.
Mit einem Blick erfasste er die Situation. Nachdem er kurz den Tricorder über den Bewusstlosen geführt hatte, richtete er sich auf.
„Wir brauchen ein TV, sofort!“

Mit keiner Miene verriet Spock sein Erstaunen über diese seltsame Forderung, als er sich zum Kommunikator wandte.
„Mr. Scott, hier Spock. Haben wir ein TV an Bord?“

„Seid ihr verrückt? Das hier ist ein Raumschiff, kein Fernsehladen!“

Pille schob Spock beiseite: „Verdammt, Scotty, wir brauchen so ein Ding, der kratzt uns hier sonst ab!“

Unverständliche Flüche drangen aus dem Kommunikator.

„Wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf, auf dem Planeten, den wir gerade umkreisen, befinden sich einige Milliarden solcher Apparate.“

Pille fuhr herum, starrte Spock entgeistert an. Dann erhellte sich sein Gesichtsausdruck.
„Spock, sie sind ein Genie!“

Die hochgezogene Braue Spocks bemerkte er nicht mehr, da er sich bereits wieder dem Kommunikator zugewandt hatte.
„Beam eins rauf Scotty!“

Schade.
Ich hätte die Folge gerne zu Ende gesehen.

__________________
Ich glaube
an das Gesetz
der kritischen Masse

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

„Das Werk ist stark überarbeitungsbedürftig“, weil es kein Werk ist sondern die Skizze eines Szenen-Fragments.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Mazirian
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 21
Kommentare: 193
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mazirian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aber weil es recht flott geschrieben ist, könnte man es als einen sogenannten "Feghoot" durchgehen lassen :-) (ist so was wie der Limerick der SF-Stories):

Hier klicken

schönen Gruß
Achim
__________________
Es ist alles schon gesagt worden - nur noch nicht von jedem (Karl Valentin)

Bearbeiten/Löschen    


Rumpelsstilzchen
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Sep 2003

Werke: 30
Kommentare: 962
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rumpelsstilzchen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach Jon, es ist Jammer.
Nix passt in die Schublade.
Es ist ein Sketch. Eigentlich gedacht, um Flammarions Kristalle zu sprachlichem Wachstum anzuregen.

@Mazirian:
Da bin ich aber baff.
Hast tatsächlich ein Fächelchen gefunden in der Kommode! Das kannte ich noch gar nicht, muss ich mich jetzt schämen?

Hat sich ausgesprochen und ist in's Kasterl gekrochen
__________________
Ich glaube
an das Gesetz
der kritischen Masse

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

>Es ist ein Sketch. Eigentlich gedacht, um Flammarions Kristalle zu sprachlichem Wachstum anzuregen.

Hallo Rumpelsstilzchen,

und wenn du es also als Kommentar unter flammarions Kristalle setzen würdest ... ?

Grübelnd, Zeder

Bearbeiten/Löschen    


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach Rumpelsstilzchen, ich könnte auch weinen. So viel Sprach-Kunst und so wenig Geduld, Geschichten zu stricken. Oder wenigstens "etwas Rundes" zu machen. Hier könnte das ein Szenenwechsel zwecks "Pointe" sein – etwas wie diese Spontanidee zwecks Erster Hilfe für den Text:

So kam es, dass Herr Neumayer, der unter Mühen den nagelneuen Flachbildschirm-Großflächenfernseher in die Wohnung seiner blutjungen Geliebten in den dritten Stock geschleppt, ihn noch in der Verpackung mit einer großen roten Schleife dekoriert und mitten auf das seidenbezogene französische Bett gestellt hatte, sich nur Minuten später noch halb entkleidet im Treppenhaus wiederfand. Zu seinen Füßen ein großer leerer Karton mit roter Schleife.

(Ich weiß, das ist stilisitisch unter deinem Niveau – aber das meine ich mit "rund".)
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Science Fiction Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!