Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
419 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ohne Netz
Eingestellt am 14. 08. 2009 15:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3096
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ohne Netz


Vielleicht war es noch zu fr├╝h,
als unser Morgen die Nacht auffra├č.
Ein tiefer Schluck und das Tageslicht wanderte
scheinwerfergleich ├╝ber deinen K├Ârper,
breitete sich aus wie die Milch im Kaffee.

Mein Blick r├╝hrte dich wach
und du sahst mich an, ein wenig ungehalten.
Ich fragte dich etwas zu laut,
ob du Marmelade auf den Toast m├Âchtest,
doch du griffst lieber zur Zigarette.

Der Rauch in deiner Stimme klang reizlos,
als du ├╝ber die Akrobatik der Nacht sprachst
wie ├╝ber eine Trapeznummer ohne Absicherung
und ich wusste pl├Âtzlich,
dass unser Zirkus bald weiterziehen w├╝rde.

Artisten suchen keinen Landeplatz, sondern Applaus.


Version vom 14. 08. 2009 15:59

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hi, Perry,

ein einwandfreies Teil, bis auf zwei kleine Einw├Ąnde , n├Ąmlich:

quote:
dass unser mein Zirkus bald weiterziehen w├╝rde. Denn bei "unser" blieben die Artisten doch zusammen, nee?
Artisten suchen keinen Landeplatz, sondern Applaus.
Diesen Vers k├Ânntest du ganz streichen, meine ich.
Ansonsten - wie gesagt - einwandfrei.





Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 850
Kommentare: 4772
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Manfred,
sehr gute Metapher/n f├╝r einen One Night Stand. Gef├Ąllt mir.
Bei der letzten Strophe habe ich auch Zweifel, ob sie nicht besser fehlen k├Ânnte. Andererseits ist nat├╝rlich die Erkenntnis als solche : Artisten suchen keinen Landeplatz sondern Applaus wiederum sehr originell. Vielleicht lassen sich die drei letzten Zeilen irgendwie zusammenfassen...
Herzliche Gr├╝├če
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!