Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
412 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ohne Worte
Eingestellt am 02. 05. 2007 20:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
verreimter Auszug aus "F├╝nf Jahre meines Lebens" von Murat Kurnaz

Ich sage mal: Guantánamo. -
Muss ein H├Ąftling dort aufs Klo,
hat er in der Freiluftzelle
eine kleine Notdurftstelle.
Diese ist ob der Gefahr
allerseits gut einsehbar.

Doch nach Jahren im Gef├Ąngnis
bringt das keinen in Bedr├Ąngnis.
Gut vertraut mit K├Ąfighaltung
meidet man die Hausverwaltug.
Kurz die Beine angewinkelt
und ins Loch hinein gepinkelt.

Ärgernis jedoch bereitet,
wenn der Arrestant bestreitet,
dass ihm hier geholfen wird,
und er sich beharrlich ziert.
Besser ist es sich zu l├Ąutern,
als zu meckern und zu meutern.

Oftmals helfen Eisenschellen,
um sich einer Tat zu stellen.
Das Gewissen wird entlastet,
wenn der Str├Ąfling eifrig fastet
oder auch mal tagelang
sich versenkt im Tiefk├╝hlschrank.

Ist er hier zu lang alleine,
amputiert man ihm die Beine.
Doch, die sind ja eh verloren,
wenn sie erstmal abgefroren.
Schwer wird jetzt des Stuhles Gang
auf ┬┤nem Stumpf mit Blutandrang.

Denn dann sucht auf seinen Schenkeln
der Proband nach Haltehenkeln.
Greift er in den Drahtverhau,
haut man ihm die Finger blau,
weil nun mal die Drahtber├╝hrug
nicht erlaubt ist, sagt die F├╝hrung.

----------

Kurnaz kommt nicht mehr zur Ruh.
Soll man┬┤s glauben? - Jetzt kommst du.






__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Aragorn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 23
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aragorn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Gerd,
trotz meiner Kommentierunlust auf diesem Forum mu├č ich hier mal was dalassen ...
Das ist das geilste im Halse steckengebliebene Lachen seit den Apalachenwachen!

>>Ich sage mal ...<<

ist schon der UN-Einstieg ├╝berhaupt ...

Wundersch├Ân:

>>Denn dann sucht auf seinen Schenkeln
der Proband nach Haltehenkeln.<<

Auch die Syntax bei:

>>weil nun mal die Drahtber├╝hrug
nicht erlaubt ist, sagt die F├╝hrung.<<

hat was.
Wobei ich hier den Gedankenstrich (statt Komma) bevorzugen w├╝rde.


Der Schlu├č:

>>Kurnaz kommt nicht mehr zur Ruh.
Soll man┬┤s glauben? - Jetzt kommst du.<<

ist wieder so herrlich kindgerecht!
Das ist dieses "Jaja, so ist das!", das der tumbe Zeitgenosse f├╝r jedes noch so ersch├╝tterde Thema findet.

├ťbrinx:
Der Schlu├čsatz erinnert mich an "Bauermanns Bierkeller".
Ist das beabsichtigt?


Fazit:
Viel zu gut f├╝r die LL!

lg
Ara

Bearbeiten/Löschen    


Aragorn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 23
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aragorn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nochmal ne Frage ...

Sind die Beine ganz abgefroren oder nur ab Knie?


>>Denn dann sucht auf seinen Schenkeln
der Proband nach Haltehenkeln.<<

oder

>>Denn dann sucht in Form von Schenkeln
der Proband nach Haltehenkeln.<<

???

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!