Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
283 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Oktoberabend
Eingestellt am 20. 06. 2004 04:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alex Anderson
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2004

Werke: 8
Kommentare: 9
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alex Anderson eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die bedrohlichen Wolken
Sie beschwören eine WÀrme raubende DÀmmerung
Schon viel zu frĂŒh herauf
Der Wind
Der fĂŒr einen Augenblick innehĂ€lt
Gibt dem Schreiber
Durch dieses einfache Wetterspiel
Neuen Mut ins Herz
Er wird sich bei der Geliebten
Noch einmal um ihre Aufmerksamkeit bemĂŒhen
Er wird niemals Aufhören sie zu lieben
Egal wie oft sie ihn verstĂ¶ĂŸt
Er sammelt all seinen Mut
So wie die Vögel sich sammeln
Zu ihrer weiten Reise in ferne LĂ€nder

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Alexander Rahm
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2004

Werke: 5
Kommentare: 71
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alexander Rahm eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Alex Anderson!

Na, das ist ja was ganz anderes. Ich hÀtte gedacht, da kommt jetzt wieder irgendetwas Dunkles von Dir, aber das ist ja fast romatisch. Aber ich bin ja auch kein Feind der Romantik.
Dein Gedicht enthÀlt einige starke Bilder, die es wert machen, gelesen zu werden, am stÀrksten der Schlusssatz:

quote:
Er sammelt all seinen Mut
So wie die Vögel sich sammeln
Zu ihrer weiten Reise in ferne LĂ€nder


Am Schluss noch ein paar Korrekturhinweise:
quote:
Die bedrohlichen Wolken
Sie beschwören eine WÀrme raubende DÀmmerung
Schon viel zu frĂŒh herauf
Der Wind
Der fĂŒr einen Augenblick innehĂ€lt inne hĂ€lt
Gibt dem Schreiber
Durch dieses einfache Wetterspiel
Neuen Mut ins Herz
Er wird sich bei der Geliebten
Noch einmal um ihre Aufmerksamkeit bemĂŒhen
Er wird niemals Aufhören aufhören sie zu lieben
Egal wie oft sie ihn verstĂ¶ĂŸt verstösst
Er sammelt all seinen Mut
So wie die Vögel sich sammeln
Zu ihrer weiten Reise in ferne LĂ€nder


Best regards, Alexander

P.S. Deine Signatur passt zu diesem Gedicht wie die Faust aufs Auge...
__________________
www.alexanderrahm.de

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!