Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92264
Momentan online:
414 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
One-Night-Stand
Eingestellt am 05. 11. 2001 22:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rabi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 35
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

One-Night-Stand

Beim Blättern in der Zeitung wird Sven auf eine kleine eigentlich unscheinbare Anzeige aufmerksam, in der eine junge Frau einen Mann sucht für ... na ja, die Anzeige beginnt mit den Worten „Tatort Schlafzimmer“ (hört sich so ein bisschen nach Derrick an).

Noch nie hat er mit einer Frau geschlafen, die er nicht schon längere Zeit kannte, aber irgendwie reizt ihn das jetzt, und nun will er es wissen.

Also antwortet er auf die Anzeige, schreibt, wie alt, groß etc. er ist, was er so macht, zunächst also mal das übliche Blabla, und dass er sie gerne kennen lernen und bei der Gelegenheit auch den „Tatort“ mit ihr erkunden würde.


Fast hat er das ganze schon vergessen, da klingelt am Samstagmorgen das Telefon. Eine Frauenstimme meldet sich mit ‚Heike’ und kommt dann sofort auf besagten „Tatort“ zu sprechen. Sie erzählt, ihr Mann habe sie mit ihrer besten Freundin betrogen. Und quasi um es ihm heimzuzahlen, will sie nun das gleiche tun. Und nun sucht sie eben dafür ein „Opfer“.

Sven ist zunächst einmal irritiert. Allzu viel Erfahrungen mit Frauen hat er nicht, und dann soll er mit einer Fremden...???. Sollte ihn jetzt doch der Mut wieder verlassen? Abenteuerlust ist noch nie seine große Stärke gewesen. Andererseits reizt ihn das Thema jetzt doch. Und da sie am Telefon einen ganz netten Eindruck macht, verabredet er sich mit ihr noch für den gleichen Nachmittag in der Innenstadt. Erst mal kennen lernen...






.... und da steht sie dann auch zum verabredeten Zeitpunkt. Er findet sie sofort sehr hĂĽbsch und ausgesprochen sexy: Etwa 1,62 m groĂź, schlank, dunkles lockiges Haar.

Er spricht sie an, und sie gehen in ein Café. Nachdem sie sich über ganz Belangloses unterhalten haben und Kaffee und Kuchen vertilgt sind, kommt natürlich die Frage: Und wie geht es jetzt weiter?

Sven schlägt vor, zu ihm zu fahren, das ist nicht so weit – etwa zehn Minuten mit dem Bus. Der Bus am Samstagnachmittag ist recht voll, so dass sie nur Stehplätze bekommen können. Während der Fahrt reden sie dann nicht mehr miteinander. Er sieht sie aber die ganze Zeit an. Mit diesem sexy Girl wird er also gleich... Jetzt kann er es doch kaum noch erwarten, bis sie bei ihm zu Hause sind.

NatĂĽrlich hatte er schon mal eine Freundin gehabt, aber so etwas, mit einer quasi Unbekannten.... Es ist schon irgendwie ein komisches GefĂĽhl.
Von der Haltestelle bis zu ihm nach Hause ist es dann nicht mehr sehr weit. Endlich sind sie da: E n d l i c h

Bis dahin haben sie sich noch nicht einmal berührt – nur ganz am Anfang zur Begrüßung kurz die Hand gegeben. Und jetzt sollten sie gleich ...

Sie sehen sich an. Jeder erwartet, dass der andere irgendwie die Initiative ergreifen wĂĽrde. Jeder spĂĽrt auch die Unsicherheit beim anderen. Aber nun sind sie schon so weit, hier allein in seiner Wohnung...

Dann nimmt er sie in den Arm. Sie fühlt sich warm und weich an. Langsam spürt er seine Erregung auch körperlich. Vorher ist das alles ja nur die Phantasie gewesen...

Er knöpft ihr die Bluse auf, und sie knöpft ihm das Hemd auf. Ja, auch dieses muss man genießen. Jeden Augenblick. Die Vorfreude ist doch immer das Schönste daran. Dann entkleiden sie sich weiter gegenseitig, bis beide nur noch im Slip dastehen.

Sanft streicht er mit der Hand über ihre kleinen Brüste. Küsst sie. Sie küssen sich auf den Mund. Lange, intensive Zungenküsse. Dann streift er ihr den Slip herunter. Dabei wird er schon ganz erregt. Auch sie zieht ihm die Unterhose aus. Zum ersten Mal nackt mit einer Fremden – ist sie das eigentlich noch? Sie kennen sich doch nun schon fast zwei Stunden.

Dann nimmt er sie an die Hand. FĂĽhrt sie zu seinem Bett. Fast wie in Trance. Langsam legt er sie auf die Matratze. Schmiegt sich an sie. Sie kuscheln sich beide auf seinem Bettchen aneinander...


- - - - S c h n i t t - - - -


... Es wird eine wunderbare Nacht. Sven fühlt sich danach sehr gut Und auch Heike hat das bekommen, was sie wollte – was sie bei ihrem Mann nie gehabt hat: Zärtlichkeit und eine berauschende Liebesnacht. Außerdem hat sie ihm dessen Seitensprung heimgezahlt.



__________________
rabi

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!