Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
70 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Ooops!
Eingestellt am 16. 11. 2010 13:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Sohn aus verflossener Ehe
Der suchte nie recht meine NĂ€he
Doch was uns vereinte
Auch wenn ich dann weinte:
Er versprach meiner Freundin die Ehe

alternativ:

Mein Sohn aus verflossener Ehe
Der suchte nie recht meine NĂ€he
Doch was uns vereinte
Auch wenn ich dann weinte:
Er lutscht meiner Freundin die Zehe
__________________
Lieber ein verfĂŒhrter Verbraucher als ein verbrauchter VerfĂŒhrer...

Version vom 16. 11. 2010 13:39
Version vom 22. 11. 2010 08:47

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

ja, die Pointe ist nicht schlecht, lieber Spinoza, die Metrik allerdings holpert.

Mein Sohn aus der ersten Ehe
-/--/-/- da hakt's
Der suchte nie recht meine NĂ€he
-/--/--/- OK
Doch was uns vereinte
-/--/- OK
Auch wenn ich dann weinte
-/--/- OK
Er versprach meiner Freundin die Ehe
--/--/--/-

wÀre ok, aber da du alle mit jambischen Vortakt gemacht hast , wÀre es besser hier auch nur einen Vortakt zu machen.
Oder du Ànderst die 1. Zeile mit auch zwei unbetonten im Vortakt. Musst du ja sowieso Àndern.
nach weinte wĂŒrde ich einen Dioppelpunkt setzen, weil der Satz dort nicht mit Konjunktion weiter gefĂŒhrt wird.

Am schönsten ist ein Lim, wenn alle Verse gleich betont sind.
LG von Marlene
__________________

Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Obwohl mir der Limerick gefÀllt, hatte ich die gleichen
EinwÀnde (beim Lesen) wie Marlene.
Ich hÀtte hier zwei Beispiele, die den Limi vielleicht
etwas abrunden könnten :

1.)

Mein Sohn aus geschiedener Ehe,
Der suchte nie recht meine NĂ€he.
Doch was uns vereinte,
Auch wenn ich dann weinte:
Er versprach meiner Freundin die Ehe.


2.)

Mein Sohn aus geschiedener Ehe,
der suchte nie recht meine NĂ€he.
Was uns doch vereinte?
Er,obwohl ich weinte,
versprach meiner Freundin die Ehe.


So, oder so Àhnlich, vielleicht
mit herzlichen GrĂŒĂŸen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


meradis
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2010

Werke: 78
Kommentare: 595
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um meradis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Sohn aus erster Ehe ?

L.G.
Conny

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!