Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
291 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Orientierung
Eingestellt am 27. 09. 2006 18:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
plosiv
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 45
Kommentare: 71
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um plosiv eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

5.4.06
Neben der Frage: "Bin ich wichtig?" gesellt sich die Frage: "Was will ich?" Habe gestern ein Gespr├Ąch mit Frau P. gehabt und festgestellt, dass ich so trotzig bin, dass ich es kaum ertragen kann meinen Willen nicht durchzusetzen und dass ich an dieser Ungerechtigkeit total verzweifle. Also gesellt sich zu dem Gef├╝hl "Wut" auch der Trotz, die Ungerechtigkeit, und zur "Trauer" auch die Verzweiflung und die Ent├Ąuschung. Auch bermerke ich, dass ich es vermeide, mich zu bewerten, damit andere das tun k├Ânnen(?).Also ich kann mir schon die Frage beantworten, ob ich wichtig bin, vermeide aber diese Antwort, aus Angst vor Ablehnung (?). Suche ich immer noch Kontakt zu Leuten, die mich ablehnen? Ich glaube nicht. Allerdings kann ich Ablehnung nur schwer aushalten, wenn ich damit konfrontiert werde, wenn ich z.B. D. oder Ch. in der Disko treffen w├╝rde (Gehe ich deswegen nicht mehr weg?>Vermeidung!). Es gibt Widerspr├╝che in mir, wie die Angst vor und die Suche nach Ablehnung. Gegen├╝bergestellt l├Âsen sie sich in meiner Vorstellung dann auf, frei nach dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht." Ich bin sehr streng zu mir und kann meinen Ma├čst├Ąben nicht gen├╝gen. Bin ich immer noch ein Gnilsch-Gnulsch? Oder schiebe ich diesen Gedanken nur vor, um mich abzulenken? Was f├╝hle ich bei diesem Gedanken? Auf jeden Fall nicht die Verzweiflung, die ich im Gespr├Ąch gef├╝hlt habe, dass ich mit Frau P. gef├╝hrt habe. Da ist noch was anderes. Heute habe ich ein Bezugspflegegespr├Ąch mit Fr. D. gef├╝hrt. Sie hat mir weitere Perspektiven bei der Stellensuche aufgezeigt. Eine Umschulung k├Ânnte f├╝r mich nicht in Frage kommen, da m├╝sste ich mich noch informieren. Vielleicht k├Ânnte ich meinen Schwerpunkt nur verlagern, um mir eine Stelle zu suchen, mit der es mir besser gehen w├╝rde. Sie schlug mir Wohngruppenbetreuung oder die Arbeit mit behinderten Menschen vor. Ich werde mich am Wochenende nochmals intensiv um meine Bewerbungen k├╝mmern. Und wenn es nur vor├╝bergehend ist:
Ich gehe nicht zur├╝ck ins Altenheim!
__________________
...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!