Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
232 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ortlos
Eingestellt am 12. 01. 2011 14:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Marco Moll
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2011

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marco Moll eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vergeblich irre ich
unbegreiflich verwandelt
durch das mühsame Nirgends.

Meine Augen umkreisen nervös
den geöffneten Himmel
die blaue lüfterne Wand
hinter dem die Aufsicht
nicht sichtbar ist.

Sie suchen nach Heimat.

Doch meine verlorene Stelle im Weltall
mein Platz in den Ordnungen
bleibt meinen Augen verborgen...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


wirena
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2009

Werke: 123
Kommentare: 585
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wirena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marco

Deine Lyrik gefällt mir und beschäftigt mich einwenig. Mein Erleben geht dahin, dass es hinter der blauen lüfternen Wand, hinter/im geöffneten Himmel, keine Aufsicht mehr und lediglich eine (von Menschen unabhängige) Ordnung gibt.

Deshalb Vorschlag:


Vergeblich irre ich
unbegreiflich verwandelt
durch das mühsame Nirgends.

Meine Augen umkreisen nervös
den geöffneten Himmel
die blaue lüfterne Wand
hinter der es keine Aufsicht gibt.

Sie suchen nach Heimat.

Doch meine verlorene Stelle im Weltall
mein Platz in der Ordnung
bleibt meinen Augen verborgen...


Sollte dies nicht mit Deinem Erleben übereinstimmen, bleib bei Deiner Variante -

Anregung: vielleicht solltest Du

Meine Augen umkreisen nervös
den geöffneten Himmel
die blaue lüfterne Wand
hinter dem die Aufsicht
nicht sichtbar ist

nochmals überdenken. Für mein Empfinden stolpert - "hinter dem die Aufsicht nicht sichtbar ist" - zweimal.

- hinter dem geöffneten Himmel resp. hinter der blauen lüfternen Wand
- nicht sichtbar ist = unsichtbar, vielleicht auch verloren ist

lg wirena
__________________
Das Innere oder Innerliche ist um so wirklicher, als ich es mir immer wieder erobern muss.
"Was ich selbst erlebt habe, ist nur dann wahr, wenn es als verwandelter Vorgang wiederkehrt. Hans Bender, geb. 01.07.1919

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!