Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
562 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
PLATT: Doot und denn? +Übersetzung
Eingestellt am 14. 12. 2009 13:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich stelle das Gedicht AUF PLATT + ziemlich wörtliche Übersetzung nochmals darunter.

D o o t - und denn?

Ik weet jo sülbst, so irgendwann
- und hoff, de Dag liggt bannig wiet -
bin ik wi ju - mit doot blie’m an
und denn kümmt een recht harde Tied.

In’n Düstern för mi hin to modern,
dat müch ich ni mol doot erleben,
so mit mi sölbst de Würmer foodern,
kann mi ja keen Erfüllung geben.

Is de Seel ok ut mi floogen,
in‘n Füür heff ik noch nie geern seeten!
Doot noch mit soon Hitten ploogen,
wer müch för sik soon Tokunft weeten?

Schöllt ji mien Liek in’t Waater senken?
- as Asch viellicht? sogor an’n Stück? -
soon Akkerwars könnt ji ju schenken
- versuupen bröcht noch keeneen Glück!

Schickt mi mit een Ballonn no’n Heven,
door söök ik miene Seele denn,
kann dor wohl aalns mit ehr beleeven,
watt nu op Eern ik graad verpenn.


Doot - und denn?
(T o t - und dann?)

Ik weet jo sülbst, so irgendwann
Ich weiß ja selbst, so irgendwann
- und hoff, de Dag liggt bannig wiet -
- und hoff‘, der Tag liegt mächtig weit -
bin ik wi ju - mit doot blie’m an
bin ich - wie (auch) ihr - mit sterben dran
und denn kümmt een recht harde Tied.
und dann kommt eine recht harte Zeit.

In’n Düstern för mi hin to modern,
Im Dunkeln vor mich hin zu modern,
dat müch ich ni mol doot erleben,
das möchte‘ ich nicht mal tot erleben,
so mit mi sölbst de Würmer foodern,
mit mir selbst die Würmer füttern,
kann mi ja keen Erfüllung geben.
kann mir ja keine Erfüllung geben.

Is de Seel ok ut mi floogen,
Ist die Seele auch aus mir (raus)geflogen,
in‘n Füür heff ik noch nie geern seeten!
im Feuer hab‘ ich noch nie gern gesessen!
As doot noch mit soon Hitten ploogen,
Tot noch mit solch‘ Hitze plagen,
wer müch för sik soon Tokunft weeten?
wer möchte für sich solch‘ Zukunft wissen?

Schöllt ji mien Liek in’t Waater senken?
Sollt ihr meine Leiche ins Wasser (ver)senken?
- as Asch? - viellicht sogor an’n Stück?
- als Asche vielleicht? - sogar am Stück?
soon Akkerwars könnt ji ju schenken
solch‘ Aufwand könnt ihr euch schenken
- versuupen bröch noch keeneen Glück!
- ertrinken brachte noch niemandem Glück!

Schickt mi mit een Ballonn no’n Heven,
Schickt mich mit einem Ballon zum Himmel,
door söök ik miene Seele denn,
dort suche ich meine Seele dann,
kann dor wohl aalns mit ehr beleeven,
kann dort wohl alles mit ihr erleben,
watt nu op Eern ik graad verpenn.
was nun auf Erden ich grade verschlafe/versäume.


__________________
Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!



Version vom 14. 12. 2009 13:02

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Haget,

eben fand ich deinen plattdeutschen Text. Meine Schwiegereltern sprachen plattdeutsch, deshalb konnte ich deine Zeilen einwandfrei (ohne Übersetzung ) lesen. Du hast ein ernstes Thema von allen Seiten durchleuchtet und mit leichtem Humor, aber auch Traurigkeit, beschrieben. Mir gefällt die letzte Strophe so sehr:

quote:
Schickt mi mit een Ballonn no’n Heven,
door söök ik miene Seele denn,
kann dor wohl aalns mit ehr beleeven,
watt nu op Eern ik graad verpenn.
Herzlichen Gruß,
Karin
__________________
Ich schließe meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin zusammen,

freut mich, dass Euch diese Balance zwischen Traurigkeit und Humor gefällt. Auf Platt kann man vieles leichter und unbeanstandet sagen.
"So'n Schiet" ist durchaus stubenrein.
Es steht für "Solch' Scheiße" und "Solch' Pech" und "Solch' Dreck" und "So ein Mist" - wobei letzteres auf auf Hoch nicht so hart klingt (oder verstanden wird) wie das Wort Sch...

Leider wird die eigentlich eigenständige Sprache Platt (Niederdeutsch) - immerhin ein "Elternteil" von Hoch, Englisch, Niederländisch... - immer mehr zur Mundart verkommen. Eigene Platt-Begriffe werden seltener benutzt (aus Bequemlichkeit, aber auch, weil von vielen nicht verstanden) und dafür Hoch-Begriffe wie Platt ausgesprochen:
z. B. Spaten ausgesprochen wie Spoon.
Obwohl Platt dafür 2 Begriffe hat: Rüffel und Äscher.
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!