Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
552 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Fremdsprachiges und MundART (L)
PLATT: Hans hett watt vör + übersetzt
Eingestellt am 18. 04. 2011 13:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Übersetzung strophenweise am linken Rand, möglichst wörtlich.
Es gibt zu den Schreibweisen 2 „Glaubensrichtungen“.
Jahr: PLATT üblich JAAR; gesprochen aber etwa JOAR; ich schreibe JOOR
liegt: PLATT üblich LIGGT; ich schreibe wie gesprochen LICHT


Hans hett watt vör!

Mit Schuut üm’ Buuk und Handschen an
mutt Hans hüüt achtert Huus mit rann:
Toon Frööjoorsputz in unsern Goorn,
schall Bööm beschnien, de Schufkoor foorn,
denn Ascher schwing‘ und Bee‘ anleng –
watt ok noch mutt, waar ik schon seng!
Hans hat was vor!
Mit Schürze um’m Bauch und Handschuhen an
muss Hans heut hinterm Haus mit ran (an die Arbeit):
Zum Frühjahrsputz in unserm Garten,
soll Bäume beschneiden, die Schubkarre fahren,
den Spaten schwingen und Beeten anlegen –
was auch noch (gemacht werden) muss, werde ich schon sagen.

Ick höör em achtert Huuseck soogen,
een Ast mutt em wull bannig ploogen,
he stöönt und brummelt und rumoort,
dorop klingt‘ meis, as wenn he boort,
toon Anfang har he erst noch sungen –
doch düsse Kläng’ sind lang verklungen!
Ich höre ihn hinterm Hauseck sägen,
ein Ast muss ihn wohl mächtig plagen,
er stöhnt und brummelt und rumort,
darauf klingt‘ s fast so, als wenn er bohrt,
am Anfang hatte er erst noch gesungen –
doch diese Klänge sind längst verklungen.

Denn opmool - watt hett he blooß? –
drööben geiht Gegrööle loos,
he schimp und wettert mit een Boom –
ik kiek gau noo: He schnackt in Droom!
Und licht - de Lattenrichtung lang –
siet Stünn schon op de Laubenbank!
Dann auf einmal – was hat er bloß? –
drüben geht (ein) Gegröle los,
er schimpft und wettert mit einem Baum –
ich seh schnell nach: Er spricht im Traum!
Und liegt – die Lattenrichtung entlang –
seit Stunden schon auf der Laubenbank.

__________________
Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Rogathe,
bei Aufruf Deiner ANTWORT erscheint: "Text ausgeblendet".
??
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Fremdsprachiges und MundART (L) Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!