Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
405 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Pakt
Eingestellt am 16. 08. 2005 01:15


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich m├Âchte drachen f├╝r dich t├Âten

mein zuckendes herz
den blutigen klumpen
dir zu deinen f├╝ssen legen

mein magen bricht heraus
und meine haut kehrt sich nach innen

ich f├╝hle flammen
tod
und finsternis

ich paare mich
mit teufeln
meine eifersucht

und warmes blut fliesst auf den stein
rinnt an der wand herab

ergl├╝ht

halb aus dem tod gerissen
flammt deine stimme auf
verst├╝mmelt meine einsamkeit

erreich ich dich
erh├Âre
was du f├╝hlst
und rette mich

__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

mit leidenschaft, aufrichtigkeit geschrieben, welche
ich dir abnehme, tezetto.
als gedicht f├╝r die allgemeinheit zu m├╝de
und uninteressant.
(das w├Ąre zb. ein gedicht f├╝r die tagebuchecke.
da spielt die kunstfertigkeit nicht eine so gro├če rolle.)
damit will ich deine zeilen nicht abqualifizieren.
sie haben bestimmt ihre bedeutung.
klipp und klar gesagt: es ist ein schlechtes gedicht.
mist, irgendwie habe ich diesmal das gef├╝hl mich f├╝r
mein schlechtes urteil entschuldigen zu m├╝ssen.

gru├č
bon.

Bearbeiten/Löschen    


Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bon,

ich muss schon etwas schmunzeln, aber irgendwie liebe ich Deine Kommentare.

Du findest immer was zu kritteln, oft auch absolut zurecht, und dann verstehst Du meine Leidenschaft und Aufrichtigkeit. Jung, ich schreib nicht f├╝r die Allgemeinheit, sondern f├╝r mich und f├╝r die, die mich lesen und verstehen wollen.

Es bleibt ja jedem freigestellt, ob er was mit meinen Sachen anfangen kann!

Und du musst Dich nicht entschuldigen, Deine Reaktionen beweisen mir immer wieder, das mein Geschreibsel ankommen, auf die ein oder andere Weise.

Ciao
Torsten
__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

tezetto, auch wenn meine kritiken herb ausfallen, ich
m├Âchte damit niemanden entmutigen.
es gef├Ąllt mir immer sehr, wenn ich den menschen hinter
einem werk entdecke.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Bon,

keine Sorge, um mich zu entmutigen, muss schon ein ganze Menge passieren, und das Dir und anderen meine Gedichte manchmal nicht gefallen, damit kann ich prima leben.

Und ich finde es letztendlich auch sehr mutig von Dir, Deine pers├Ânliche Meinung mitzuteilen, die meisten von uns denken sich zwar ihren Teil, aber eben herb Kritik zu ├╝ben, trauen sich die wenigsten (mich eingeschlossen). Das Du damit des ├Âfteren aneckst, ist Dir mit Sicherheit auch klar, aber nur so entstehen auch Diskussionen.

Und wenn sich niemand kritisch ├Ąussert, m├╝sste ich ja annehmen, das alles Super-Duper-Toll w├Ąre und w├╝rde weiter nur M├╝ll schreiben.

Und ich will jetzt mal ganz ehrlich sein, ein kleines bisschen habe ich den Pakt hier mit der Absicht rein gestellt, um gerade Deine Reaktion abzuwarten. Ich hab einfach gestern Nacht blind in meine Kiste gepackt und ein Gedicht raus geholt. So ein klein wenig Masochismus steckt glaub ich in vielen von uns *g*

Ciao
Torsten

__________________
┬ę by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumst├Â├čliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die H├Ąlfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

tezetto, extra f├╝r mich hast du diesen m├╝ll ausgepackt?
danke. dann reagierte ich ja, wie du es wohl erwartetest.

ich denke, solch ein forum kann einem nur ├╝ber ehrliche,
menschliche kritik weiterhelfen. fachlich sind wir doch
alle laien. also, was bleibt uns, als den eindruck beim
lesen eines werkes zu schildern. ich bin immer froh,
wenn diskussionen entstehen. der gedankenaustausch
ist die eigentlich sinnvolle ├╝bung hier - nicht
irgendwelche superratsch├Ąge, welche m├Âchtegernphilologen
aus ihren nachtt├Âpfen hervorzaubern.

ich werde dir nicht weiterhelfen, wenn ich dir sage,
dass ich dein faible f├╝r die zentrierte darstellung
bescheuert finde; wenn ich dir sage, dass dein gedicht
"pakt" wie aus einer teenieschublade geklaut klingt.

wir k├Ânnen uns nur verst├Ąndigen, wenn wir als menschen
und nicht als dichter miteinander reden.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!