Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
404 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Pan-isch
Eingestellt am 08. 07. 2004 21:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Pan-isch

Einmal noch,
nur ein einziges Mal
wollte sie wieder fliegen,
wie damals,
als er ihre Hand nahm
und sie beide
seine Himmel durchschweiften.
Er gab ihr etwas
von seiner Magie,
die sie federleicht machte.

Doch dann -
auf einem seiner AlleinflĂŒge,
musste er sich verirrt haben,
denn sie sah ihn niemals wieder.

"Einmal noch hoch zur Sonne!"
rief sie laut ĂŒber die DĂ€cher,
spĂŒrte den festen Druck
seiner Hand und breitete
weit ihre Arme aus.

Doch die Sonne stand tief.









(danke allen in der Schreibwerkstatt)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

GefÀllt mir Sanne.

Kannst Du mir bei der Überschrift helfen?! "Pan-isch"
Das versteh ich nicht so ganz.

Gruß

Thys

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
guten Morgen Thys,

Du..ich hatte erst den Titel "Petra Pan".
Sollte so viel heißen, sie ist die Frau von einem "Pan".(er ließ sie "liegen")
Aber dachte dann, das ist zu blöd.
"Pan-isch" hat also was von Pan und mit Pan-ik zu tun

Danke Dir
schönen Tag
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Sanne,

Peter Pan kam mir sofort in den Sinn. Frauen sind da vielleicht ein wenig "mÀrchenlastiger".
Wenn man weiter in dem Bild des MĂ€rchens bleibt, könnte es auch die kleine Tinkebell (ich glaube, so hieß die kleine Fee in Peter Pan, oder?) sein, ĂŒber die du hier schreibst und die nachher auch verlassen wird.
Dein Gedicht lÀsst viel Freiraum zum Interpretieren, das ist schön.
Nur am Anfang verwendest du mir zu hÀufig den Begriff "fliegen".

Einmal noch,
nur ein einziges Mal
wollte sie wieder fliegen,
wie damals,
als er ihre Hand nahm
und sie beide
in ihren Himmel flogen.
Er gab ihr etwas
von seiner Magie,
die federleicht machte.

Doch dann -
auf einem seiner AlleinflĂŒge,
musste er sich verflogen haben,

DarĂŒber stolperte ich ein wenig.
Werde mal ĂŒber Alternativen nachdenken, wenn du magst.
Ansonsten: Superschön!!

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Sandra,

Du hast völlig Recht, wenn ich mir das so ansehe. FÀllt mir auf. Naja, ich habe etwas verÀndert.

Danke Dir ganz lieb und herzlich.
DAS ist immer Textarbeit wie ich sie liebe.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!