Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
297 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Papa, du musst wissen …
Eingestellt am 29. 05. 2003 08:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

(zum Vatertag 2003)

Noch denk ich nicht, ich kann nur spüren.
Noch ist kein Zweifel mir bekannt.
Noch lerne ich, und lass mich führen.
Bin neugierig und stets gespannt.

Noch lieb ich nur – kenn nur das Sehnen.
Noch ist mir fremd, was Bosheit ist.
Noch lerne ich, und muss erwähnen:
Ich weiß, dass du mein Papa bist.

Noch kann ich manches nicht beschreiben.
Noch sind mir Worte oftmals fremd.
Noch lerne ich, doch ich kann zeigen:
Für wen mein Herz nur Liebe kennt.

Noch weiß ich nichts von vielen Sachen.
Noch will ich mehr, als ich vermag.
Sieh, was ich fühle, durch mein Lachen.
Hierdurch bring ich’s dir an den Tag.

In Liebe,

deine Sarah

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


inken
Guest
Registriert: Not Yet

Oh,liebe Feder


Das ist aber ein sehr sehr schönes Gedicht.
Der Angesprochene kann sich freuen.
Es fleißt leicht und hat doch sehr schöne
tiefe Gedanken.
Wohl diesem Kind, das solche einen Vater hat!

lg inken

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Euer Kind

Liebe Feder,

ich hoffe, daß Euer Kind gut gedeiht. Ich erinnere mich noch, wie Ihr seine Geburt bekannt gegeben habt.
Wie schön, daß Du jetzt Gedichte über Dein Kindchen schreiben kannst. Davon gibt es nämlich nich allzu viele. Dieses ist Dir gut gelungen.))))

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Feder,

ein einfühlsames Gedicht, nicht anders, als sowieso von Dir gewohnt

Tja, da ist mir wohl dann doch etwas 56cm kleines/großes entgangen und ich bin echt geplättet!
Und es freut mich irgendwie ganz ungemein, daß ich Eure beider Wege zusammnelaufen...
habe miterleben dürfen.

Alles Gute Euch dreien..
lG
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

das ist wirklich ein wunderschönes Gedicht. Habt ihr heute in Deutschland nicht Vatertag? Das absolut passende zu diesem "Fest".
Ich wünsch euch viel Freude an dem kleinen Wesen
silverbird
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden müssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,

ein sehr schönes Gedicht. Es gibt wohl nix grösseres, als mit Lachen (und Hüpfen) begrüsst und erkannt zu werden.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!