Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
338 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Papierwälder
Eingestellt am 01. 04. 2008 09:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joh
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

.



Papierwälder




Kahlschlaggebirge
die zerschredderten Wälder
in Schiffsbäuche verladen
reisen übers Meer
Wandlung zu Papier
für Nachrichten
von leb - und atemlosen Bergen
auf entfernten Kontinenten
kurze Halbwertzeit
Morgen im Papiermüll
entsorgt



Johanna P.
3.2008



.


Version vom 01. 04. 2008 09:46

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Joh
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Karl,

ich beruhige mein schlechtes Gewissen schon seit vielen Jahren mit Receyclingpapier, bei meinem Papierverbrauch das Mindeste was ich außer sammeln tun muß. Der konkrete Anschub für dieses Gedicht kam vor ein paar Tagen, als ich einen Film über Chile sah, wo genau das immer noch passiert, um dann die zerschredderten Wälder nach China zu verschiffen. Weltweit liegen die Chinesen schon an dritter Stelle mit dem Papierverbrauch.

ein lieber Gruß an Dich, Johanna

Bearbeiten/Löschen    


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 857
Kommentare: 4754
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Johanna,
Receyclingpapier benutze ich auch..., aber wenn es dann zu Veröffentlichungen kommt, benutzen die Buchhersteller in der Regel dieses Papier nicht.
Liebe Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


mirami
Guest
Registriert: Not Yet

hallo joh,


kahlschlaggebirge sind ja keine zerschredderten wälder, sondern das was zurückbleibt neben den atemlosen kontineten (regenwald= die lunge der erde). deshalb würde ich die kahrschlaggebirge an den schluss setzen. als traurigen punkt. insgesamt würd ich’s vielleicht etwas kürzer formulieren, dass es treffender(nicht zutreffender sondern schlagkräftiger wird). quasi der industrie und dem verbraucher eins auf die nase geben. ;-) beim missbrauch der bäume, bzw. exklusiven hölzer würde ich vielleicht auch noch die möbelindustrie durch ein geeignetes bild einbeziehen. insgesamt finde ich es ein gutes thema für ein gedicht. hab ich sehr gern gelesen. bei der halbwertzeit fiel mir gleich ein, dass in den „wichtigen“ nachrichten von heute morgen schon der fisch eingewickelt wird.


mein vorschlag zur verdichtung für den anfang, wäre in etwa so:

zerschredderte wälder
in schiffsbäuchen verladen
auf dem weg ....

freundliche grüße
mirami


p.s. vielleicht hilft das email- und pc- zeitalter wenigstens ein bisschen den unnützen papierverbrauch zu reduzieren? aber das wiegt wohl wiederum kaum den dadurch ebenfalls entstehenden müllberg an elekro- und plastikteilen auf. es bleibt also wohl insgesamt ein fass ohne boden...

Bearbeiten/Löschen    


Joh
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 58
Kommentare: 545
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Susanne,

freut mich, daß ich Dich trotz der mangelnden Verdichtung erreichen konnte.

ein Gruß an Dich, Johanna


.................


Hallo Mirami,

schön, daß auch Dir der Inhalt meines Gedichtes gefallen hat, und Dank für den Korrekturhinweis.

Die Kahlschlaggebirge sind für mich der Anfang des Dilemmas, deshalb müssen sie an Ihrem Platz stehen, daraus folgen ja die zerschredderten Wälder. Das im Müll entsorgte Papier ist für mich schon als passender Abschluß stimmig. Die Komprimierung setze ich gern in meinen Worten um, denn sie paßt sehr gut. Das "gierig" und "gesogen" stimmt von der Sprache her nicht so zum Inhalt, da gebe ich Dir recht.


ein Gruß auch an Dich, Johanna

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!