Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
278 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Papillon de Nuit
Eingestellt am 05. 01. 2003 16:58


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Andreas De Angelis
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2002

Werke: 9
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Als ob ich ein Nachtfalter w├Ąr,
so flieg ich deinem Licht hinterher
Bin entz├╝ckt von deiner Bl├╝te,
deinem Glanz und deiner G├╝te

Aus dem Samt der schwarzen Nacht,
vorbeischwirrend in schwindelnder H├Âh┬┤,
zieht es mich zu dir voll Kraft,
wenn ich dich dort unten leuchten seh

Muss ein wenig deinen Nektar saugen,
mich begl├╝cken mit den Augen,
deinen Duft mir merken,
mich an deinem Anblick st├Ąrken

Doch als ich angeflogen kam,
mir die Blume alle Hoffnung nahm,
sie verschloss ihre Bl├╝te sacht
Ich kam zu sp├Ąt,
als Schmetterling
der Nacht




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Zartheit

Hallo, Andreas,

sehr anmutige Bilder hast Du in Deinem Gedicht f├╝r die entt├Ąuschte Liebe gefunden. Und gerade, weil alles so zart ausgedr├╝ckt ist, ber├╝hrt es mich viel st├Ąrker als mancher Aufschrei, den ich hier schon gelesen habe. Vor allen Dingen, was soll denn der Nachtfalter nun tun, er bleibt doch immer ein Nachtfalter? So viel ich wei├č, gibt es aber auch Blumen, die ihre Bl├╝ten des Nachts nicht verschlie├čen. Aber f├╝rs erste ist so etwas meistens kein Trost.

Ganz liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


unbekannt2581
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

quote:
Urspr├╝nglich ver├Âffentlicht von Andreas De Angelis
Als ob ich ein Nachtfalter w├Ąr,
so flieg ich deinem Licht hinterher



Wenn man denn reimt, sollten die Reime "rein" sein.
"w├Ąr" und "her" l├Ąsst dem unbedarftem Leser die Zehenn├Ągel hochrollen.

Gr├╝sse ansonsten

mikel

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Tut mir leid, mikel, aber man darf auch
so genannte "unreine" Reime verwenden, wenn es dem Inhalt dient - das mit den Zehenn├Ągeln und dem Hochrollen finde ich
in diesem Fall ziemlich kleinkariert, zumal
"w├Ąr" und "her" doch einen ├Ąhnlichen Klang haben.
Allzu stur mu├č man sich an keine Regel halten - aber
letztendlich ist alles Geschmackssache.
Regeln sind von Menschen gemacht worden und d├╝rfen somit
auch von Menschen angezweifelt oder gebrochen werden.

Liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Andreas De Angelis
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2002

Werke: 9
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke klopfstock,genau das ist meine Meinung
Wo steht denn das mit den "unreinen" Reimen? Im Telefonbuch vielleicht? Im ├╝brigen finde Ich es sehr arm,wenn man Gedichte nach Regeln oder irgendwelchen Gesetzen schreibt,Ich lass mich nicht in ein Korsett sperren,setze mich auch nicht mit Rechenschieber oder dem Buch "Wie schreibe Ich ein Gedicht" vor ein leeres Blatt Papier
Mikel hat nun mal was gegen mich,weil ich es wagte,eines seiner Gedichte zu kritisieren,deshalb gibt er mir gleich x mal hintereinander die Schlechteste Note!Sagt viel ├╝ber ihn aus.

Bearbeiten/Löschen    


unbekannt2581
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich bewerte ausschliesslich Texte, jeden einzelnen f├╝r sich. Und dieser Text ist schlecht, tut mir leid, aber dem ist so, da stimmt fast nichts, wie leider sehr oft bei Deinen Werken, aber keine Sorge, ich werde Deine Gedichte nicht mehr lesen oder bewerten.

Ich versuchte nur ein wenig darzustellen warum, Klopfstock...

mikel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!