Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
428 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Paris
Eingestellt am 27. 04. 2002 18:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Shaiku Narim
???
Registriert: Feb 2002

Werke: 34
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Shaiku Narim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



In einem Garten unter Pfirsichbäumen
Spazierte eine Frau so traurig dahin
Der Sinn des Lebens? Besteht er? Worin?
Sie hatte vergessen wie Kinder träumen

Ihre Augen waren starr und trocken
Sie wusste nicht einmal was Weinen war
Sie hatte gewonnen, war nicht mehr verwundbar
Die Füsse so warm in den sauberen Socken

Sie kannte ihr Leben, worin es bestand
Wie oft war sie diese Wege gegangen
Hier hatte sie Mut - ohne neu anzufangen
Und ergriff nicht die kleine Kinderhand

Wie fern ist die Welt, wenn man sie vergisst
Die Zeit treibt Sekunden zu ewigen Stunden
Durch sie ist alles zusammengebunden
Auch wenn man an ihr nur sich selber misst

Am Ende war sie ganz alleine
Denn sie hatte nicht auf ihre Stimme gehört
Was bist du so traurig, verwirrt und verstört
Verändere etwas! Beginne und weine


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gut gelungen

Hallo Shaiku Narim,

ein schönes Gedicht. Treffend beschreibst Du "das im Zustand verharren".
Der letzte Satz kommt sehr überzeugend.

Schönes Wochenende
Nachtigall

Bearbeiten/Löschen    


Shaiku Narim
???
Registriert: Feb 2002

Werke: 34
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Shaiku Narim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke, Nachtigall

Vielen Dank, es freut mich sehr, dass dir das Gedicht gefällt. Ich finde den Inhalt auch ganz in Ordnung, allerdings bin ich mit der 4. Strophe und einigen anderen Rhythmuswechseln nicht so zufrieden.
Na ja, vielen Dank jedenfalls!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!