Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
326 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Paris-Berlin
Eingestellt am 17. 02. 2006 23:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Paris-Berlin


Ich schau auf diese Welt zurück,
Und sehn mich nach dem Rheine.
Tief in mir drin spür ich das Glück,
Die Freiheit, die ich meine.

Geliebt hab ich mein deutsches Land,
Mit Worten und mit Scherzen.
Auch wenn man mir entgegenstand,
Mit Haß, Verachtung, Schmerzen.

Das Lied, es war mein bestes Stück,
Ließ mich die Welt besiegen.
Auch wenn ich mir kaum selbst genüg,
Es ließ die Zeiten fliegen.

Die Sprache, die mir Heimat gab,
Es ist die schwere, deutsche,
Sie hielt die Kunst im flotten Trab,
Der Reim, er gab die Peitsche.

Ich leg zur Ruh in einer Stadt
Den Körper, die Gebeine,
In der ich nicht um Ruhe bat,
Um Freiheit, die ich meine.

Die andre, ich hab ihr verziehn,
Sie litt in Krieg und Frieden,
Dem Schicksal konnt sie nicht entfliehn,
Sie litt, wie ihr beschieden.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!