Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
404 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Patrick Die Bots Trilogie I
Eingestellt am 10. 01. 2003 11:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Melchior
???
Registriert: Oct 2001

Werke: 30
Kommentare: 137
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Melchior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Patrick

Das er Patrick heisse, dass das sein name sei und sein haus gleich neben dem laden an der hauptstrasse steht. Er wolle keine probleme. Das er ein mann sei. Das er am liebsten Carling trinke, das sein lieblingsbier sei und dass auch er bier und zigaretten verkaufe, an seinem haus, gleich neben dem laden. Wenn man die hauptstrasse herunter laufe, unmittelbar das naechste haus neben dem laden. Das er die menschen moege, alle menschen hat er gesagt. Sein name sei Patrick und er wolle nur spass haben. Vor einiger zeit waere ein deutscher hier gewesen, er sei gross und dunkelhaarig gewesen. Im moment pflastere er ausserdem den platz vor der polizeistation. Das sei eines seiner projekte und er tue es ganz alleine. Das er zum beispiel auch zigaretten verkaufe. Man solle einfach nur nach Patrick fragen, bei den leuten am laden, die wuessten dann schon. Sein haus sei ohnehin gleich neben dem laden, sozusagen naechste tuer. Man koenne eine gute zeit haben an seinem haus, koenne ein bier trinken und die zeit geniessen. Er verkaufe auch Carling, das moege er selbst am liebsten. Das er ein mann sei und keine probleme wolle. Er kenne einen anderen deutschen, dessen name Mike Meiers gewesen sei. Er waere ein guter freund von ihm gewesen. Das er die menschen moege und wenn man ihn mag, dann bleibt er, wenn nicht dann zieht er sich zurueck, hatte er gesagt. Das man sein haus nicht verfehlen koenne und er die billigsten zigaretten hier verkauft. Dass das eines seiner projekte sei, dass er nebenbei sandalen mache und verkaufe. Tagsueber pflastere er ausserdem den platz vor der polizeistation. Das er keine probleme wolle und die menschen moege. Er sei immer an seinem haus, man koenne einfach kommen und eine gute zeit haben. Er verkaufe auch bier und zigaretten. Sein deutscher freund, Mike Meiers, sei oefters an seinem haus gewesen, als er hier war. Mike Meiers sei gross und dunkelhaarig gewesen. Falls er nicht an seinem haus sein sollte, koenne man einfach seine kinder nach Patrick fragen. Das er auch sandalen verkaufe, die er aus alten reifen macht. Patrick, das sei er, das sei sein name. Wenn man ihn irgendwo sehe, solle man einfach 'Patrick!' rufen. Das er ein mann sei. Wenn man in der naehe der polizeistation sei, koenne man einfach mal vorbei schauen und ihm hallo sagen. Man muesse nur rufen: 'Wie geht's Patrick?' er wisse dann schon. Sein deutscher freund haette immer 'Patrick!' gerufen und dann haette er 'Mike' gerufen und ihn gefragt wie es ihm gehe. Er wolle keine probleme, aber an seinem haus koenne man eine gute zeit haben. Er verkaufe auch bier und zigaretten und sandalen. Er moege die menschen, hatte er gesagt. Sein haus sei das naechste nach dem laden. Man koenne einfach jeder zeit vorbeikommen. Bier und Zigaretten seien bei ihm billiger als ueberall sonst hier. Sein bevorzugtes bier sei carling und er mache Sandalen aus alten Autoreifen. Das er ein mann sei und die Menschen moege und das er Patrick heisse. Er freue sich immer, wenn jemand vorbei komme, auf ein bier oder so.


__________________
Melchior

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Papyrus
Guest
Registriert: Not Yet

toll

Ich hab ihn kennenlernen dürfen

Bearbeiten/Löschen    


Melchior
???
Registriert: Oct 2001

Werke: 30
Kommentare: 137
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Melchior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...

Nichtsdestoweniger bleibt unklar,
was Klarheit verlangt. Es wird zum
grossen Mythos. Scheint es zu
wenig, oder ist es genug? Der Rest,
das Ende muss immer Stueckwerk
bleiben. Ein Puzzle aus unendlich
vielen Teilen, und dennoch immer
fehlt etwas. Manchmal nur die
Einsicht und Episoden werden
Geschichte.
__________________
Melchior

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!