Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
65 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Pferd
Eingestellt am 03. 08. 2003 15:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
black sparrow
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Pferd


Und was machst du,
wenn die Trense wieder scheuert
in den Winkeln deines
vertrockneten Mauls,
wenn die Sporen klingend
in deine Flanken schneiden,
und das Zaumzeug
deine Kopfplatzwunden
niemals heilen lässt,
wenn sie sich,
auf deinen wunden Knien,
weigern,
dich totzuschlagen,
egal wie störrisch du dich zeigst,
wenn deine Augen längst
schon nicht mehr tränen,
und du feststellst,
dass es Holz genug gibt
für mehr Ställe
als du je zertreten kannst,
wenn du dich im Dreck wälzt
und nicht alle Hände,
die dich streicheln,
beißen kannst?

Schließlich
musst du doch um Gnade betteln,
wirst unterwürfig und zahm,
und gehst mit jedem mit,
der dir Zuckerstückchen gibt.

Das ist es,
was dich blind macht,
also schreib
zur Strafe
tausendmal
in Schönschrift
in dein Tagebuch:
Ein Pferd ohne Reiter ist kein Pferd!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


carolin
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 4
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um carolin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Pferd

Ein schwieriges Gebiet. Würde gerne darüber schreiben.Danke das es jemand tut. Die lezte Zeile sollte aber beser enden. Wo bleibt die Freiheit und die Hoffnung.

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ein Pferd ohne Reiter ist kein Pferd

da hast du uns aber Stoff zum Nachdenken gegeben!

Ein Pferd ohne Reiter ist kein Pferd!

Was ist die Gesellschaft ohne herrschende Hierarchie,
die Kirche ohne Bischof,
das Kind ohne Vater?

die Firma ohne Chef?

Ich meine, beim Menschen kommt Anarchie und Chaos zum Vorschein; - beim Pferd aber die Freiheit.


__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


black sparrow
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ja

Hallo ihr Beiden,

Zarathustra, ich glaube ja immer noch, dass es keinen Unterschied zwischen Pferden und Menschen gibt,
außer dem, dass wir Menschen vor nichts mehr Angst haben,
als vor der Freiheit (mich eingeschlossen).

Und Carolin, wie hast du das gemeint, mit dem schwierigen
Gebiet. Ich würde gern mehr darüber erfahren, wenn du magst.
Ich gebe zu, ich hätte auch gerne ein hoffnungsvolleres Ende gefunden, aber das wäre vielleicht Wunschdenken.

Einen schönen Tag wünscht

black sparrow

Bearbeiten/Löschen    


carolin
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 4
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um carolin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Pferd

Die lange Geschichte Tier Mensch.Ich leide wen ich daran Denke und find keine Worte.Alles ist zu viel,die Not,das Elend der Tiere.Schön das jemand das versucht.Nietzsche ist verrückt geworden als er sah wie jemand ein Pferd schlug.Ich würde auch gerne darüber scheiben können,kann es aber nicht, meine Trauer ist zu groß und lähmt mich.Danke noch mal das jemand darüber schreibt.

Bearbeiten/Löschen    


Willibald
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 25
Kommentare: 105
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willibald eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
pferd mensch

Sehr präzis und atemberaubend die Demontage des alten, besser "ausgemusterten" Pferdes.

Sehr geschíckt die letzte Strophe mit der "Straf- und Erkenntnisarbeit": Deutungsspielraum spästens hier erweitert:

Jeder, der sich sie ein ausgemustertes Pferd behandeln lässt, muss das unterschreiben. Dass die bessere Alternative dazu der Tod ist, hum.

Vale

W. Illiam
(aes)
__________________
aes (auf! eulen schwingen)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!