Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
474 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Physiognomie
Eingestellt am 06. 06. 2005 23:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
zyranikum
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2005

Werke: 13
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um zyranikum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hinfort zieht mich mit diesen Stunden,
Der Ruf des Waldes immerdar,
Die Menschen schlagen mir die Wunden!
Natur ist Rettung, nicht Gefahr.

Einsam will ich wandeln,
Auf dunklen Pfaden in den Wald,
Natur bestimmt den Geist, mein Handeln,
Wo Reinheit von den Wipfeln schallt.

Verlier ich mich an Ort und Zeit,
Auf Wegen die kein Mensch getreten,
Erquickt mein Herz voll Heiterkeit,
Ich hätt' noch nie um mehr gebeten.

Vereinigung in höchsten Sphären,
Mit Bäumen, Flüssen, Gebirg' und Tier,
Ich werd' nie wieder, zu Haus einkehren,
Zur Menschennähe, an der ich nur erfrier.

Und wird es eines Nachts auch kalt,
Ich scheu mich nicht den Tod zu finden,
In Höhlen, auf Haiden oder tief im Wald,
Auf Ewigkeit werd' ich mich binden!

Pan sei ewig mein Begleiter,
Nyx beschütz' mich in der Nacht,
Prometheus mein Wegbereiter,
Helios über alles wacht!
__________________
Hohe Geister wollen schaffen, lieben und untergehen...(Nietzsche)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!