Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
312 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Pontifex
Eingestellt am 24. 12. 2003 13:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Warui
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 38
Kommentare: 93
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Warui eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Brueckenbauer haben's schwer,
Wird ihnen doch fast nie gedankt,
Den rechten Lohn sie nie erhalten,
Denn ihre Arbeit niemand sieht.

Ganz offensichtlich ist die Bruecke,
Wenn sie steht und stehen bleibt,
Doch solange sie unfertig noch,
Wird kaum jemand sie bemerken.

Der Bauherr muss wohl ueberlegen,
Planen, wissen, was er will,
Und spielen andere noch mit rein,
Selten jedoch nach seinen Wuenschen.

Lauft es nicht wie angedacht,
So sieht jeder nur das Schlechte,
Den guten Willen niemand sieht,
Weil niemand nach ihm fragt.

Brueckenbauer jeder ist,
Ob gross, ob mittel oder klein,
Brueckenbauer mit Erfolg,
Man lernen muss mit vielen Muehen.

Doch wenn das Bauwerk einmal steht,
In herrlichster Vollendung,
Wenn aus Fehlern du gelernt,
So sei nun endlich stolz auf dich.
(05.09.2003)
__________________
Ever tried? Ever failed?Try again! Fail better!(Samuel Beckett)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wachenbergia
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 0
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wachenbergia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Gedicht gefällt mir; es lässt mehrere Deutungsmöglichkeiten zu, und ist gut gefügt

Ein paar Bemerkungen dennoch:

>>Ganz offensichtlich ist die Bruecke,
Wenn sie steht und stehen bleibt,
Doch solange sie unfertig noch,
Wird kaum jemand sie bemerken.

Die Brücke ist offensichtlich was? Eine Brücke? Ein Kunstwerk? Was?

>>Der Bauherr muss wohl ueberlegen,
Planen, wissen, was er will,
Und spielen andere noch mit rein,
Selten jedoch nach seinen Wuenschen.

Hier verstehe ich nicht, wie es sich mit den anderen, die noch mit reinspielen, verhält. Wo ist der Bezug zu seinen Wünschen? Abgesehen davon, dass ich die Formulierung "mit reinspielen" für nicht ganz geglückt halte. Das gilt auch noch für ein paar andere stark umgangssprachlich geprägte Ausdrücke, zB "Läuft es nicht, wie angedacht".


>>Brueckenbauer jeder ist,
Ob gross, mittel oder klein,
Brueckenbauer mit Erfolg,
Man lernen muss mit vielen Muehen.

Diese Strophe "rumpelt" etwas, wirkt zu bemüht. Zum einen rhythmisch, zum anderen auch in der Aussage. Zumindest Rhythmisch könnte ein weiteres "ob" in der zweiten Zeile Abhilfe schaffen: "Ob groß, ob mittel oder klein".

Diese Mäkeleien tun aber dem Genuss keinen Abbruch, den ich beim Lesen hatte (habe).

Bearbeiten/Löschen    


Warui
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 38
Kommentare: 93
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Warui eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Wachenbergia

Erstmal danke für die Auseinandersetzung mit dem Gedicht ...

>Die Brücke ist offensichtlich was? Eine Brücke? Ein
>Kunstwerk? Was?
Viel einfacher ... existent .... wenn sie "gebaut" ist, wird sie auch bemerkt ... ein Kunstwerk ist sie oft auch ^^

>Hier verstehe ich nicht, wie es sich mit den anderen, die
>noch mit reinspielen, verhält. Wo ist der Bezug zu seinen
>Wünschen?
Der "Bauherr", der Pontifex, will eine Brücke zwischen Menschen bauen, ihnen helfen ...

>"Ob groß, ob mittel oder klein".
Done

>Diese Mäkeleien tun aber dem Genuss keinen Abbruch, den ich
>beim Lesen hatte (habe).
Schön, dass es dir gefällt ^^

Mata ne
Warui
__________________
Ever tried? Ever failed?Try again! Fail better!(Samuel Beckett)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!