Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
287 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Port-Cellan-Blues
Eingestellt am 09. 01. 2007 09:27


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bin nur ein Dichter und dichte drauflos,
ja, ich bin nur ein Dichter und dichte drauf los.
Und wenn es kein Blues w√§r, g√§b's daf√ľr mehr Moos.

Meine Frau lief davon, oder ich jagte sie fort.
Meine Frau lief davon, oder ich jagte sie fort.
Die dunkle Milch der Fr√ľhe √ľberspr√ľhte den Ort.

√úberall liegen Scherben, Port Cellan ist zerbrochen,
die Stube voll Scherben, Port Cellan ist zerbrochen,
die Reste haben etwas faulig gerochen.

Die Saiten hängen von der Klampfe herab,
zersprungene Saiten hängen von der Klampfe herab,
ich setzte mich drauf und der Boden ging ab.

Ach hätte ich lieber gespielt Rock'n Roll,
hätte doch viel lieber gespielt Rock'n Roll,
dann wäre mein Portemonnaie vielleicht voll.

Ich bin nur ein Dichter und dichte drauflos,
ja, ich bin nur ein Dichter und dichte drauf los.
Und wenn es kein Blues w√§r, g√§b's daf√ľr mehr Moos.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!