Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
441 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Privatisierung
Eingestellt am 28. 10. 2004 15:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

privatisierung

kommt lasst uns den verstand verlieren
pilgern, beten, meditieren
kommt lasst uns gott den herrn verehren
missionieren und bekehren

kommt lasst uns den verstand verlieren
pilgern, beten, meditieren
kommt lasset uns Allah verehren
mit dem schwert die Welt bekehren

kommt lasst uns den verstand verlieren
und in waffen investieren
kommt lasst uns der gefahr begegnen
die priester unsre waffen segnen

kommt lasst uns den verstand verlieren
uns gegenseitig massakrieren
kommt lasst uns gottes reich verkĂŒnden
nur blut wĂ€scht rein von unsern SĂŒnden

kommt lasst uns diesen wahn verlieren
statt dogmen den verstand regieren
das paradies entsteht auf erden
erst wenn wir toleranter werden

kommt lasst uns diesen wahn vergessen
uns nicht gegenseitig fressen
lasst mich auf eines insistieren:
DEN GLAUBEN ZU PRIVATISIEREN

(nicht zweie ham den selben glauben
weshalb ich will es mir erlauben
an dieses stelle zu erwÀhnen
auch wenn die ersten nur noch gÀhnen
dass obig stehend hÀsslich bild
nicht nur allein im grossen gilt

im staat, im land und auch im kleinen
gilt es gleich, so will ich meinen
und wenn der mensch noch lebt liegt glĂŒck
in sÀkularer politik

nur mit ihr kann hier auf erden
fĂŒr jeden gottes reich wahr werden
)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bitte nicht alles in einen Topf!

Hallo JoteS,

ein wichtiges Thema schneidest Du an mit anklagenden Vergleichen! Das finde ich zunÀchst einmal gelungen. Doch insgesamt finde ich die Darlegungen deiner Verse zu wenig differenziert.

Zwar kann ich mich sehr gut anfreunden mit

kommt lasst uns diesen wahn verlieren
statt dogmen den verstand regieren
.

Jedoch die Auffoderung,

kommt lasst uns gott den herrn verehren

grundsĂ€tzlich zu diskreditieren (durch die Parallelisierung mit anderen Formen des Fanatismus), halte ich fĂŒr verfehlt, ebenso wie die Vermutung, wir hĂ€tten schon alle Probleme gelöst, wenn nur die Religion absolute Privatsache wĂ€re.

Ich denke, in einer Zeit, in der die Bestrebungen sich dahin entwickeln, eine totale Vernutzung des Menschen ohne ethische Grenzen zu verwirklichen, könnte es gerade die Religion sein, die eines Tages diesem uferlosen Absturz als leztes Bollwerk ein "das darfst du nicht" entgegenhÀlt.

LG
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Dorothea

Du hĂ€ngst also auch dem von der humanistischen Philisophie stringent widerlegten Gedanken, Ethik bedĂŒrfe des Glaubens, an!?

Genau dieser Gedanke ist es, der so viel Leid wie kein anderer verursacht hat. Genau das ist meine Message.

Gruss

JĂŒrgen

Bearbeiten/Löschen    


Dorothea
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo JĂŒrgen,

da hast du mich aber grĂŒndlich missverstanden (vielleicht habe ich ja durch FormulierungsschwĂ€chen dazu beigetragen).
1. Ich denke nicht, dass Religion die einzig mögliche Quelle der Ethik ist, sondern     e i n e    mögliche (fĂŒr frĂŒhere Epochen eine sehr fundamentale).
2. Wenn andere Quellen der Ethik (ratio, Kants kathegorischer Imperativ, Hobbes Leviathan, ....), eine nach der anderen, im modernen Konsumgemeinwesen versinken, kommt es ja vielleicht irgend einmal doch noch auf diese verbleibende Quelle auch an.
(Außerdem nicht vergessen: die religiösen AnsĂ€tze in den scheinbar rein wissenschaftlichen Systemen!)
LG
__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Dorothea

Eine geeignete Basis fĂŒr die persönliche Ethik? JA!
Eine geeignete Basis fĂŒr Politik, fĂŒr (allgemein verbindliche)Gesetze? Nein, nein und nochmals nein!!!

Gruss

J.

P.S.:ist jetzt definitiv keine Textarbeit, musste aber gesagt werden.

Bearbeiten/Löschen    


Thys
Guest
Registriert: Not Yet

Hier findet man ja noch richtig gute Sachen

Also ich halte die Form und die Ausdrucksweise fĂŒr vollkommen angebracht! Punkt!

Gegen Religion an sich ist nichts zu sagen. ABER nur dann wenn sie Privatsache ist. Alle Religionen entwickeln eine ganz hĂ€ĂŸliche Tendenz zur Bekehrung Anders- oder FalschglĂ€ubiger mit den entsprechenden Folgen, die man wohl ĂŒberall in der Geschichte und auch in der heutigen Welt leicht ĂŒberall betrachten kann. Glaube lĂ€sst sich leicht in Fanatismus wandeln. Und sobald Religion monopolisiert, konzentriert wird (also keine reine Privatsache mehr ist), dann wird und wurde sie immer noch von den entsprechenden OberhĂ€uptern (FĂŒhrern) zur reinen MachtausĂŒbung genutzt.

Deswegen kann nur Eines gelten: Religion als Ethik, Lebenshilfe JA. Religion als Massenbewegung, Verordnung, Staatsdokrin NEIN!!!!!!!!!! In dieser Form wird Religion brandgefÀhrlich!

Gruß

Thys

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!