Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95461
Momentan online:
272 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Prospekt
Eingestellt am 20. 02. 2013 07:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
merzmind
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Feb 2013

Werke: 11
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um merzmind eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Am Rande der W├╝ste, in dem Land ohne Ei,
ein kugelsicheres Meer und die K├╝ste.
Der Garten der L├╝ste. Und darin das, was
ich w├╝sste, w├Ąrst du dabei.
Im wei├čen Morgen g├Ąbe es bunte Fische,
die den Gang begleiten dahin. W├╝rde dich bitten
zu Tische.
Frisches Taumeln am Rande und im Kern eine
Nische ohne Widersinn.

Wir essen die Fr├╝chte und du wirst m├╝de vom Reisen.
In den Schneisen
der Iris bl├Ąht sich das Samt
und ├╝ber uns kreisen S├╝chte.
Wir zieren uns an den Schlieren der Seegr├Ąser.
Und den Rasen
grasen gro├če, flauschige Hasen
ab.

Hinter der Schlucht, ohne Wucht, der Reim
ohne Land.
Ich nehm dich an die Hand,
und ich, goldene Zecke, bespringe dich
hinter der Hecke
und rei├če dir den Kopf ab.
Ich lecke,
den Honig vom Brot aus dem Schrot,
ehemaliger Dornen.
Im Korne ist keine Not,
und ich schmecke das Lot,
necke
dich.

Verrecke.

Nicht.
Ich bin dein Boot.




merzmind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung