Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
395 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Psychopharmaka
Eingestellt am 05. 06. 2010 09:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Paloma
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 40
Kommentare: 461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paloma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nehmen Sie Eine am Morgen
das vertreibt Ihre Sorgen
Bezweifeln Sie es nicht
die bringt Ihnen Licht

Offenbart sich am Mittag
ein schrecklicher Ausschlag
Ist auch der Magen verstimmt
eine Zweite man nimmt

Zeigen sich Pickel
kneift es im Zwickel
GehtÔÇÖs Ihnen richtig schlecht
kommt die Dritte grad recht

Am Abend zum Brote
da gibtÔÇÖs eine Rote
Und f├╝r die traumlose Ruh
schluckt man ne Gr├╝ne dazu

Keine eignen Gedanken
lassen Sie jetzt noch erkranken
Gute Besserung f├╝r Sie...
Ihre Pharmaindustrie

@ Paloma

__________________
Plot - POV - Pointe

Version vom 05. 06. 2010 09:40
Version vom 06. 06. 2010 16:05

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Haloperidol und du f├╝hlst dich wohl

No Dope - No Hope

Hoechst-Leistungen auf der Bayer-Rundfahrt


__________________
Lieber ein verf├╝hrter Verbraucher als ein verbrauchter Verf├╝hrer...

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Weil mir die Idee gef├Ąllt, hier eine glattere Version:

Nehmen eine Sie am Morgen -
gleich vertreibt es Ihre Sorgen
Nein, bezweifeln Sie es nicht
die bringt Ihnen sicher Licht

Offenbart sich mittags aber
roter Ausschlag ganz makaber
Ist der Magen auch verstimmt -
eine Zweite man schnell nimmt

Zeigen sich die ersten Pickel
kneift es Sie dann fies im Zwickel
Geht es Ihnen richtig schlecht
kommt die Dritte grade recht

Und am Abend, frisch zum Brote
gibt es eine sch├Âne Rote
Und f├╝r traumlos schwarze Ruh
schluckt ne Gr├╝ne man dazu

Keine eigenen Gedanken
lassen Sie jetzt noch erkranken
Gute Besserung f├╝r Sie...
Ihre Pharmaindustrie

Bearbeiten/Löschen    


Paloma
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 40
Kommentare: 461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Paloma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Presque_rien,

ganz vielen Dank, dass Du Dir soviel M├╝he mit meinem Gedicht gegeben hast. Schon als Reha von hopern sprach, habe ich es nicht wirklich verstanden und jetzt - und ich hoffe sehr, Du bist mir nicht b├Âse - verstehe ich es auch nicht. Der Schluss holpert sicherlich, aber der wurde ja nicht ver├Ąndert.

Trotzdem gefallen mir einige Deine Änderungen sehr gut und ich habe sie dankend übernommen.

Liebe Gr├╝├če
Paloma
__________________
Plot - POV - Pointe

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Paloma,

ich hoffe, du bist mir jetzt auch nicht b├Âse, aber genauso wie du nicht nachvollziehen kannst, wo es holpert, kann ich es meinerseits nicht nachvollziehen, dass du das nicht merkst . Und das interessanteste ist, dass die letzte Strophe - die du als holprig empfindest - die einzige ist, die ein relativ regelm├Ą├čiges Metrum hat. Deshalb habe ich diese auch nicht ver├Ąndert, sondern die anderen Strophen dieser letzten Strophe angeglichen. Deine ersten vier Strophen "holpern" im Grunde nicht, denn Holpern kann nur entstehen, wenn ein regelm├Ą├čiges Versma├č zugrunde liegt; das ist bei deinen ersten vier Strophen leider nicht der Fall, weshalb sie im Grunde auch nicht gereimte Lyrik sind. Wenn du dich damit besch├Ąftigen willst, k├Ânntest du ja hier anfangen: Hier klicken

LG, und bitte nicht b├Âse sein,
presque

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi,

holperig ist es f├╝r mich, weil ich derweil bei gereimter Lyrik an regelm├Ą├čige oder zumindest regelm├Ą├čig sich abwechselnde Metren gew├Âhnt bin - wie presque richtig sagt und wie ich verdeutlichen wollte im letzten Kommentar, hast du gar kein regelm├Ą├čiges Metrum in irgendeiner Form. Deshalb klingts f├╝r mich insgesamt holprig, nicht flie├čend - und Flu├č entsteht durch regelm├Ą├čige Metren.

Ich hatte nicht die Zeit beim letzten Mal, eine glattere Version auszuarbeiten, bin daher froh, dass presque das ├╝bernommen hat - vielleicht hilft dir auch ihr Link weiter. Wechsel von betont-unbetont in gewisser Regelm├Ą├čigkeit zu machen, ist bei gereimter Lyrik - gerade auch bei l├Ąngeren Gedichten - qualitativ wertvoll - klingt einfach oft sch├Âner. Lies mal beide Varianten laut, die alte wie presques, vielleicht merkst du dann den Unterschied? Und keine Sorge - durch diese Lehrschule gingen die meisten hier, die das nicht vorher schon drauf hatten - meiner einer inklusive - das ist eben auch Arbeit...

Also nimms als Anregung und probiers mal f├╝r dich aus - wie das Ergebnis am Ende aussieht, ist dann eben deine Sache, dein Stil - aber glaub mir, es ists wert, sich mal darin zu versuchen...

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!