Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
421 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Puh Tang Wu Tschau
Eingestellt am 29. 08. 2006 20:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mumpf Lunse
Routinierter Autor
Registriert: May 2004

Werke: 11
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mumpf Lunse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Puh Tang Wu Tschau
(Wohlschmeckendes Elixier mit zehn kostbaren Zutaten aus der goldenen Schatulle der dritten Konkubine Tschüö Ssin Zse)

Vom Kot befreites Schafsgekröse,
Lippen von der Ziegenmöse,
ein Affenhirn, vier Hundeklöten,
zwei Wasserschnecken und zwei Kröten.

Urin von einer jungen Katze,
eine kandierte Pandatatze,
von sieben Nattern Herz und Galle,
und eines Hühnchens linke Kralle.

Zerkleinern, mischen, stampfen, kochen,
dann in den Keller für acht Wochen.
Vorsichtig rühren (ohne Wellen!)
Ein Jahr ans offne Fenster stellen.

Die Haut abziehn, in Tassen gießen,
in kleinen Schlucken warm geniessen.
Nur so gelingt Puh Tang Wu Tschau,
das Stärkungsmittel für die Frau.

-------

Mit Zimt macht es den Busen hart,
vertreibt mit Beifuss Damenbart,
wie du's auch nimmst, ob so, ob so,
strafft's Oberschenkel, Bauch und Po.

Als Maske auf's Gesicht gebracht
verteibt es Warzen - über Nacht!
Besonders wichtig zu erwähnen,
es hilft bei Haaren auf den Zähnen!

Doch nehme Frau es mit bedacht!
weil es auch tierisch wuschig macht.
Du führst dich auf wie eine Sau,
nimmst du zu viel Puh Tang Wu Tschau.
__________________
© by Mumpf Lunse
Schreiben ist etwas überraschendes

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nachtlichter
Guest
Registriert: Not Yet

-> Som Ann Wu Tschnaub



nachtlichter

Bearbeiten/Löschen    


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

Hey, du schreibst ja doch auch Gedichte! Hatte ich noch gar nicht bemerkt. Klingt nicht übel. Muss ich mal ausprobieren .

Mel

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Zu diesem Gedicht sag ich gerne ja. Zu dem Rezept dann doch lieber: nach dir!

Sehr gern gelesen.

Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Mumpf Lunse
Routinierter Autor
Registriert: May 2004

Werke: 11
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mumpf Lunse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nihao, Nihao, Nachtlichter, Zu San Li Meo Mau Tse!
(mein Lieblingssatz auf chinesisch) ...


__________________
© by Mumpf Lunse
Schreiben ist etwas überraschendes

Bearbeiten/Löschen    


Mumpf Lunse
Routinierter Autor
Registriert: May 2004

Werke: 11
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mumpf Lunse eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@mel
du solltest das unbedingt ausprobieren!

Mit Zimt macht es den Busen hart,
vertreibt mit Beifuss Damenbart,
wie du's auch nimmst, ob so, ob so,
strafft's Oberschenkel, Bauch und Po.

Als Maske auf's Gesicht gebracht
verteibt es Warzen - über Nacht!
Besonders wichtig zu erwähnen,
es hilft bei Haaren auf den Zähnen!


Doch nehme Frau es mit bedacht!
weil es auch tierisch wuschig macht.
Du führst dich auf wie eine Sau,
nimmst du zu viel Puh Tang Wu Tschau.

lg
mumpf


__________________
© by Mumpf Lunse
Schreiben ist etwas überraschendes

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!