Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
455 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Qualen - Terzine
Eingestellt am 15. 07. 2010 18:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist die Angst, die wie ein wildes Tier,
dich leiden l├Ąsst und dir den Atem nimmt,
sie tobt so rasend wie ein gro├čer Stier.

Ist das noch Leben, wenn nur Furcht bestimmt?
Ich w├╝rd sie t├Âten, k├Ânnte ich sie fassen,
sie stickt das Feuer, das schon kraftlos glimmt.

Dich so zu sehen ÔÇô muss ich da nicht hassen,
das Schicksal, das dir diese Last beschert?
Ich bete, dass die Ängste dich verlassen.

So tapfer bist du! Hast dich nie beschwert!



__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Version vom 15. 07. 2010 18:59
Version vom 16. 07. 2010 14:10

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
was f├╝r ein Leben, dass durch Furcht bestimmt.
Ich w├╝rd sie t├Âten, kriegt ich sie zu fassen,
ganz ohne Kraft man keinen Berg erklimmt.

Dich so zu sehen - ich fang an zu hassen,

Liebe Estrella,

hier gibt es noch Verbesserungspotential.

quote:
was f├╝r ein Leben, dass durch Furcht bestimmt.

Hier betone ich instinktiv auf "was", das st├Ârt den Jambenflu├č.
Ausserdem sollte es "das" hei├čen.


quote:
Ich w├╝rd sie t├Âten, kriegt ich sie zu fassen,
ganz ohne Kraft man keinen Berg erklimmt.

Hier st├Ârt mich "kriegt". Das ist stilistisch nicht befriedigend. Und in der folgenden Zeile ist der Satzbau verdreht.

quote:
Dich so zu sehen - ich fang an zu hassen,

Erste Idee: das Komma am Ende herausnehmen, dann passt es als Emjambement zur n├Ąchsten Zeile.
Alternativ: Statt "- ich fang an" einfacher "fang ich an"

Ein Vorschlag:

quote:
Ist das noch Leben, wenn nur Furcht bestimmt?
Ich w├╝rd sie t├Âten, k├Ânnte ich sie fassen,
sie stickt das Feuer, das schon kraftlos glimmt.

Dich so zu sehen - muss ich da nicht hassen
das Schicksal, das dir diese Last beschert?

Vielleicht magst Du ja etwas davon verwenden.

Liebe Gr├╝├če

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

ich hoffe, dass es so hinkommt. Wie kann das nur angehen, dass ich einen Jambus-Fehler fabriziere und das mit ss scheib? Gelesen, gelesen und nicht gesehen...

Mir f├Ąllt auf, an deinen Vorschl├Ągen, dass ich immer noch die S├Ątze verdrehe. Aber, gut Ding braucht Weile, oder? Ich habe wieder viel gelernt. Danke noch einmal.

Ganz lieben Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Estrella,

das erlebe ich auch (bei mir, aber auch bei anderen, sehr guten LLianerInnen): Pl├Âtzlich unbeabsichtigt das Metrum ver├Ąndert, besonders beliebt ist "eine Hebung zuviel oder zuwenig", Schreibfehler, ... das volle Programm. Je emotionaler der Inhalt, desto eher ├╝berspringt der Autorenblick dergleichen

Also keine Panik

Z4 ist noch ein wenig ├╝berdenkenswert, sonst gef├Ąllt es mir jetzt deutlich besser.

Wie w├Ąre es da mit

quote:
es ist kein Leben, lebst Du furchtbestimmt

oder analog mit "lebt man"?

lG

Herbert


__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herbert,

sehr beruhigend f├╝r mich, dass es nicht nur mir mit dem Fehlerhaften so geht.

Ich hab jetzt f├╝r Z4 doch deinen ersten Vorschlag ├╝bernommen, weil ich mich in Z5 auf die Furcht beziehe.

Abendlichen Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!