Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
221 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Quotenkönig
Eingestellt am 09. 07. 2006 22:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Quotenkönig


Ich gebe und ich mache an.
Ich bin ein einfallsreicher Mann.
Mit meinen Sprüchen treffe ich
und Konkurrenten fürchten mich.
Ich bin sehr gut zu unterscheiden
und kann es überhaupt nicht leiden
wenn jemand mich kopieren will.
In meiner Nähe ist man still.
Mit ausgefeilter Linguistik
verbessere ich die Statistik
meiner Eroberungsbilanzen.
Ich gehe quer durch die Instanzen.
Mein Mund ist mein Erfolgsrezept
und hat schon manches abgeschleppt
was sich zuerst zur Wehr gesetzt.
Mein Sprachgefühl wird hoch geschätzt.
Mein Mutterwitz dabei gelobt.
Kein Wunder, ich hab lang geprobt
um auf dem Stand der Zeit zu sein.
Doch ist es das nicht nur allein.
Ich bin der große King der Quoten
und scheue mich auch nicht vor Zoten
die unterhalb des Gürtels liegen.
Genau die Masche lässt mich siegen
in allen bürgernahen Foren
Ich hab noch keine Show verloren.
Man hält mich für den Shootingstar
der nichts vertritt was früher war.
Der stets der Zukunft zugewandt
im Sonnenschein des Lebens stand.
Und bei den nächste Landtagswahlen
bin ich Garant für gute Zahlen.

Ich bin ein Mann der großen Worte
doch auch von exklusiver Sorte.
Daheim, allein, im Reihenhaus
da lasse ich den Spießer raus,
der eigentlich mein Ego ist.
Doch als Politkarriererist
hab ich gelernt mich zu verstellen,
Skandale schlagen hohe Wellen!
Als Prototyp des schönen Scheins
leb ich die Leichtigkeit des Seins.
Vor Neidern hab ich keine Sorgen,
auch denk ich nicht an übermorgen-
wie lang mein Stern am Himmel strahlt.
Häng im Foyer in Öl gemalt
und trage gern bequeme Schuhe.
Ess Pizza aus der Tiefkühltruhe.
Mach Urlaub gern im fernen Rom.
Geh auch mal beten in den Dom
wenn’s gut für die Karriere ist.
Posier schon mal im Schweinemist.
Als Vorkämpfer der Landwirtschaft.
So hab ich`s weit nach vorn geschafft.
Und trotzdem find` mich jeder nett.
Und lieg ich abends dann im Bett
mit einer Frau, bezahlt von Spesen
und war der Sex noch gut gewesen,
dann wein ich heimlich in die Kissen
und rede mir in mein Gewissen:
„Solang` ich mir das leisten kann-
bin ich ein einfallsreicher Mann!!“

__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!