Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
272 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Rabenschwarz
Eingestellt am 29. 04. 2010 08:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Einst lebte ein Rabe auf R├╝gen
Den wollt die Gemeinschaft sich f├╝gen
Er sprach: Ich bin Rabe
Was ich von Euch habe
Sind nichts als Gemeinheit und L├╝gen
__________________
Lieber ein verf├╝hrter Verbraucher als ein verbrauchter Verf├╝hrer...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Insgesamt ein sauberer "sauberer" Limerick. Er ist gut gereimt und beginnt sehr gut. Ich pers├Ânlich finde die Pointe etwas schwach.

Es kommt hier eher auf den Zweck an. Es ist ein Limerick, der Kritik ausdr├╝ckt, aber keine Katastrophe.

Die Pointe ist nicht besonders gut vorbereitet. (Es l├Ąuft zu direkt hin.)

Man sagt, dass die Raben auf R├╝gen
den Schatz der Gemeinde wegtr├╝gen.
    Da kr├Ąchzten die Raben:
    "Ihr spinnt, denn wir haben
gefunden nur Schulden und L├╝gen."

(Das ist keine besonders gute Fassung, ich wollte hier auf den Gegensatz, den Kontrapunkt aufmerksam machen.)
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

in der Tat, ein korrekter und formsch├Âner Limerick.
Sagt man nicht "L├╝gen wie ein Rabe"?
In diesem Falle h├Ątte der Limerick eine Umkehrpointe:die gute Gemeinschaft, die ja nie l├╝gt, will sich den Raben gef├╝gig machen ( bisschen selten sich f├╝gen als anpassen, aber dichterische Freiheit, w├╝rde ich sagen...l├Ąchel).
Er aber meint, dass er das eben nicht will, weil die alle l├╝gen. Sie denken es von ihm ebenso.
Jeder aber meint von sich, dass er selbst der Gute sei!
In dieser Sichtweise sehr gelungen.Gesellschaftkritisch und wie ein Limerick sein soll, bitterb├Âse.
LG von Marlene

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... und er schimpft wie ein Rabe.

Mein Problem ist, dass es zu glatt ist, dass die Pointe sehr direkt folgt, ohne einzuschlagen.

Es ist ein typisch sauberer Limerick.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine Version w├Ąre:

Einst lebte ein Rabe auf R├╝gen
Den wollt die Gemeinschaft sich f├╝gen
Er sprach: Ich bin Rabe
das Soll ich l├Ąngst habe
von euch - werf sie weg, eure L├╝gen!

??

LG, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!