Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
242 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Raubvogelworte
Eingestellt am 29. 08. 2004 00:06


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Silberwölfin
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2004

Werke: 8
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberw√∂lfin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Raubvogelworte

Die Worte
fliegen wie Vögel
aus meinem Mund

Raubvogelworte
die sich nehmen
was ihnen gehört

Die weiße Taube
ist zum Adler geworden

Das sanfte Gurren
wurde zu einem
mächtigen Schrei

Die gestutzten Fl√ľgel
wuchsen zu riesigen Schwingen

Ich breite
meine Worte aus
werfe sie in die Luft
banne sie auf Papier

Mächtige Worte
Starke Worte
mit Lust und Mut

Worte f√ľr Heute
und
Worte f√ľr Morgen

Worte gegen das Gestern
welches ich nun langsam verlassen kann

Ich sp√ľre die Freiheit
durch meine gefl√ľgelten Worte


© by Carola Hamm-Giese

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


rosste
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 85
Kommentare: 606
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rosste eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Silberwölfin!
Eine Taube wird zum Adler - gratuliere.
Die beiden sind immer noch verwandt.
Was die Spatzen von gestern pfeifen, kannst Du vergessen.
Nimm Dir, was Dir gehört.
Worte sind wie Vögel - sie brauchen Freiheit.
Mit Lust und Mut wirst Du es schaffen.
Gefällt mir sehr gut, Dein Gedicht.
Gr√ľsse, Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Silberwölfin
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2004

Werke: 8
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberw√∂lfin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Raubvogelworte

Hallo Stefan,

dankesch√∂n f√ľr deinen Kommentar.
Du hast Recht, was die Spatzen anbetrifft, hab ich jetzt langsam auch in mein Leben miteinfließen lassen könnnen bzw. bin dabei. Ja, Worte sind wie Vögel..., das ist ehrlich wahr.
Als ich vor langer Zeit dies Gedicht schrieb, war ich in einen Prozess in dem es darum ging mich zu befreien. Auch wenn es etwas zur√ľckliegt, es stimmt trotzdem noch immer, alles, Wort f√ľr Wort, mit Lust und Mut und Energie. Danke.

Liebe Gr√ľ√üe
Silberwölfin

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Silberwölfin,

ein ausdrucksstarker Text, nicht allzu verschl√ľsselt, also gut zu verstehen durch die Bilder, die Du benutzt.
Nur auf eine Stelle möchte ich Dich hinweisen:

werfe sie in die Luft
auf das Papier

Auf mich hat dieses Werfen auf das Papier etwas Einschränkendes. Wenn es nur hieße "werfe sie in die Luft", dann könnte ich mir vorstellen, dass diese Worte imstande sind sehr viele Menschen zu erreichen, auf dem Papier aber nicht. Diese Strophe wäre in der Aussage stärker, wenn Du "auf das Papier" wegließest,

meint Vera-lena und gr√ľ√üt Dich herzlich.
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


astarte
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2004

Werke: 15
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um astarte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo silberwölfin,
gefällt mir gut dein gedicht.
Ich pers√∂nlich w√ľrde den abschnitt

quote:
Worte f√ľr Heute
und
Worte f√ľr Morgen

Worte gegen das Gestern
welches ich nun langsam verlassen kann

weglassen, waeil ich finde, dass das gedicht dann kompakter und ausdrucksst√§rker klingen w√ľrde.

Aber es ist nat√ľrlich dein gedicht und wahrscheinlich ist dir dieser abschnitt wichtig.

Liebe gr√ľ√üe

Bearbeiten/Löschen    


Silberwölfin
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2004

Werke: 8
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberw√∂lfin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Raubvogelworte

Hallo liebe Vera-Lena,

danke f√ľr deine Kritik. Sehr wahrscheinlich hast du Recht mit dem Weglassen "auf Papier". Nur der Sinn hatte etwas mit dem Schreiben zu tun, nicht nur, aber auch und wir schreiben ja normalerweise auf Papier. Deshalb mag ich es noch nicht weglassen, aber vielleicht sp√§ter mal. Ich werd mal dr√ľber nachdenken.
Danke f√ľr deine konstruktive Kritik und deine Wertsch√§tzung.

Liebe Gr√ľ√üe
Silberwölfin

Hallo Astarte,

danke auch f√ľr deinen Kommentar. Wahrscheinlich hast auch du Recht mit deiner Idee, dass es kompakter w√§re, w√ľrde ich den einen Absatz weglassen. Aber auch hier gilt noch, dahinter steht ein wichtiger Entwicklungsschritt, auf den ich zur Zeit noch nicht verzichten kann. Aber danke f√ľr deinen Vorschlag.

Liebe Gr√ľ√üe
Silberwölfin

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!