Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
112 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Raunächte
Eingestellt am 26. 12. 2010 17:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Mandelbaum
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2009

Werke: 35
Kommentare: 255
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mandelbaum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Raunächte

Nacht zerbrach
Zeit floss von den Zweigen
Im Bogen ihres Atems
webte sie Legenden

Zwischen den Welten
werde ich Gefäß
und fange an
einen neuen Namen zu tragen

__________________
"Poesie tritt oft durch das Fenster der Unwesentlichkeit ein." M.C. Richards

Version vom 26. 12. 2010 17:01
Version vom 27. 12. 2010 13:07

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mandelbaum!

Ich würde folgendes aus dem Gedicht herausnehmen:

quote:
Wotans wilde Jagd
weckte Frigga

Das macht deinen Text unnötig martialisch und theatralisch. Das hat dein Gedicht gar nicht nötig und wäre so ein stilles und schönes Statement für einen Aufbruch.

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Mandelbaum
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2009

Werke: 35
Kommentare: 255
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mandelbaum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred,
danke für das Lesen und Kommentieren, ich werde darüber nachdenken, in welcher Weise ich das, was Du als theatralisch empfindest, verändern kann.
Wotans wilde Jagd und Friggas Weben soll auf unser kosmisches Eingebundensein hinweisen - die Raunächte waren nicht nur für unsere Vorfahren eine besondere Zeit.
Liebe Grüße,
Sonja
__________________
"Poesie tritt oft durch das Fenster der Unwesentlichkeit ein." M.C. Richards

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!