Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
67 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Rauschen
Eingestellt am 20. 10. 2005 17:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Zimmermann
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2005

Werke: 3
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zimmermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

RAUSCHEN

WASSER kennt und bindet alle kreaturen.
es denkt und erschafft religionen und kulturen.
farblos, blau, wei├č, regenbogen-schimmerndes lebenselexier,
n├Ąhrt, zerst├Ârt, geb├Ąrt, wogt, str├Âmt, formt und pulsiert in DIR und MIR.
der blaue lebensatem f├╝r die erde, jegliches leben, pflanzen und getier,
bringt in die schw├Ąrze der unendlichen zeit lichtgeborene bl├╝tenzier,
hart und weich ist das na├č,
kalt und hei├č, kennt liebe, kennt ha├č,
vielf├Ąltig umh├╝llend mit einem lebensspendendem blauen band,
gestaltloser atem, grenzenlos ohne frage nach rasse und land.
wir sehen, verstehen und erkennen keinen plan,
sind im verwunschenen, selbstzerst├Ârerischen wahn.
es, das WASSER, teil im ewigen rauschen,
komponiert f├╝r ein einziges endloses lauschen.
ein ton, ein akkord, ein lied, eine sinfonie
in einer wunderbaren, kosmischen harmonie.
__________________
h2eau

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
das Wasser

Schade lieber Zimmermann,

dass du diese wirklig gute Idee nicht besser und "gef├Ąlliger" umgesetzt hast.

Die Zeilenl├Ąnge macht das rhythmische Lesen ja fast unm├Âglich; - und damit geht die Tiefe in deinen Versen auch verloren.

Magst du dein Gedicht nicht noch-mal ├╝berarbeiten und neu reinstellen?

L. G. Hans

__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!