Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
506 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Reform der Naturgesetze
Eingestellt am 12. 12. 2000 13:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

F├╝r die bevorstehende Reform der Naturgesetze ben├Âtigt das Korlament noch Vorschl├Ąge.

┬ž 1 Im Moment liegt das Gesetzgebungsverfahren auf Eis, welches aber mit wachsender Geschwindigkeit schmilzt.

$ 2 Das Korlament bittet entsprechend ┬ž 25 NatGesRefVerGes (Naturgesetzreformverfahrengesetz) und der Durchf├╝hrungsbestimmungen, S. 2341 ff. um entsprechende Mitwirkung Betroffener.

┬ž 5 Die Betroffenheitsvermutung legt nahe, diese Aufforderung in der Leselupe zu ver├Âffentlichen.



Um den Text insgesamt zu lesen, bitte hier klicken:
Hier klicken
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Artikel 1

(1) Das Verh├Ąltnis des Umfanges zum Durchmesser eines Planeten ist vier. (Pi = 4)

(2) Als Modell zur Veranschaulichung dieser Tatsache kann ein Quadrat genommen werden. Bei ihm ist das Verh├Ąltnis von Umfang zu Seitenl├Ąnge ebenfalls gleich vier.

(3) Wenn man in einem Raumschiff fliegt, merkt man nichts von diesem Quadrat. Es handelt sich um eine ausgezeichnete Flugbahn. Der Abstand zur Planetenoberfl├Ąche bleibt konstant.

(4) In den Ecken ist die Geschwindigkeit Null, w├Ąhrend die Richtung der Bewegung sich um 90 Grad dreht.

(5) Modelle, wie gekr├Ąuselte Kreise, versto├čen gegen das Grundprinzip der Einfachheit.

(6) Der Erbanarch, Erfinder und Bergr├╝nder des Idealpiismus hebt hervor, da├č viele Menschen nicht daran glauben, da├č Pi gleich vier sei. Dieses Ketzertum k├Ânne man aber tolerieren, sofern sie nur ihre Mitgliedsbeitr├Ąge p├╝nktlich bezahlen.



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Artikel 2

(1) Alle Atome sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Um das zu gew├Ąhrleisten, mu├č sich jedes beliebige Atom von jedem beliebigen anderen Atom unterscheiden.

(3) Pa├čbilder sind in der Oberen Unteren Milchstra├čenbeh├Ârde zu hinterlegen.

(4) W├Ąhrend langer Reisen d├╝rfen Tunnel nur genutzt werden, die ausreichend beleuchtet sind.

(5) Anzeigepflicht; wenn Atome Elektronen abgeben, sei es beim Zoll, oder anderswo, haben sie das durch eine positive Ladung anzuzeigen.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Artikel 4

(1) Die Natur hat das Recht zu schweigen.

(2) Dieses Recht kann durch Anwendung harter Strahlung, Druck, Hitze, S├Ąuren und anderer geeigneter Mittel zum Wohle der Allgemeinheit gebrochen werden.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Artikel 5

(1) Die Natur beginnt auf der Haut und setzt sich nach innen und au├čen fort.

(2) Wenn es keine Haut gibt, mu├č die Natur daf├╝r sorgen, da├č es welche gibt.

(3) Sie hat daf├╝r 5 Milliarden Jahre lang Zeit.

(4) Wenn die Natur eher fertig wird, darf sie sich freuen.

(6) Die Freude sei aber nicht zu ├╝berschw├Ąnglich. F├╝r gen├╝gend Freudenbegrenzer mu├č gesorgt werden.

(7) Es darf nie gleichzeitig genau bekannt werden, wer sich freut, und wor├╝ber er sich freut.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Naturgesetze

Hi Bernd.

Jeder einzelne Artikel mit den anh├Ąngenden Abs├Ątzen, was soll ich sagen, Satire in Reinkultur, wie von Herrn Satyr pers├Ânlich. Brillant getextet. Jeder einzelne ein Genu├č!
F├╝r jeden einzelnen einen Gl├╝ckwunsch!

Gru├č.

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!