Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
65 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Reise
Eingestellt am 28. 12. 2003 17:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
kleines Licht
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 30
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kleines Licht eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine Taschen mit Träumen
voll gepackt,
machte ich mich auf die Reise zu dir.
Jetzt stehe ich auf dem Abstellgleis,
mit den von Hass zerfressenen Taschen-

abgeschoben von dir.
__________________
Jahrzehnte eines Lebens sind ein verschwindender Moment im Strom der Zeit, und dennoch Wirklichkeit. Deswegen werfe ich mein ganzes Leben in jeden vorbeifliegenden Augenblick.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, kleines Licht!

Ich frage mich, ob es gerade "Hass" sein muss, wenn man auf dem Abstellgeleise landet. Vielleicht geht auch "Wehmut" oder nur "Trauer" - aber "Hass"?

VG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo kleines Licht, das mit dem Hass verstehe ich schon. Wenn man abgeschoben wird, entsteht mitunter Hass. Die letzetn Zeilen würde ich ändern in :
".. mit den von Hass
zerfressnen Taschen..." Aber dass ist nur ein Vorschlag.
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


kleines Licht
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 30
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kleines Licht eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Puh, danke IKT :-) mit dem Satz hab ihc mich schwer getan, aber mir fehlte der Funke ihn so zu formulieren. Manchmal beisst man sich fest.

Schakim, sicher kann es auch Wehmut oder Trauer sein. Da das Gedicht aber auf meine "Taschen" bezogen war, war es Hass.
Ich wünsche euch einen guten Rutsch in´s neue Jahr

:-)

LG kleines Licht
__________________
Jahrzehnte eines Lebens sind ein verschwindender Moment im Strom der Zeit, und dennoch Wirklichkeit. Deswegen werfe ich mein ganzes Leben in jeden vorbeifliegenden Augenblick.

Bearbeiten/Löschen    


Joycy
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, kleines Licht!

Du hast in diesem Gedicht ein starkes Gefühl
wunderbar zum Leser gebracht....
ein Gefühl in einem bestimmten Augenblick oder einer Zeitspanne....

vielleicht folgen weitere
und der Hass verschwindet... ?

Denn ist es nicht besser, wenn man im falschen "Zug" saß,
und nun auf dem Abstellgleis wartet,
und sich freuen darf,
bis irgendwann die richtige Bahn vorbeikommt...

Ich wünsche dir alles Liebe
und alles Gute noch für
das Neue Jahr 2004!

Gruß,
Joycy

Bearbeiten/Löschen    


DemonWolf
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2003

Werke: 2
Kommentare: 12
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DemonWolf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo vorweg,
bis zum letzten Satz finde ich dein Gedicht sehr stimmig.
Aber dann fehlt etwas. Zwischen dem letzten und dem vorletzten Satz solltest du eventuell noch etwas einfügen, z.B. den Wandel der Träume (mit welchen die Taschen gefüllt waren) hin zum Hass. Ansonsten ist es sehr gut gelungen.
__________________
Ein jeder Mensch hat das Recht zu sein was er ist - Aleister Crowley

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!