Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
126 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Renegat
Eingestellt am 03. 09. 2001 03:29


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
W├╝lder van Tast
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich verfolg' dich schon so lange,
da├č ich beinah m├╝de bin;
doch vergesse ich nie lange:
nur dein Ende gibt mir Sinn.
Rache hab' ich stumm geschworen.
Ich war hier, bevor du kamst.
Alles habe ich verloren -
alles, was du strahlend nahmst.

Deine Br├╝der, deine Schwestern
tanzen durch mein Reich, zum Hohn.
Heute f├╝hl ich's so wie gestern -
und vergesse nichts davon.
H├Ąttet mich nicht schonen sollen,
du und deine ganze Brut;
dir und ihnen gilt mein Wollen,
deinesgleichen meine Wut.

Deine G├╝nstlinge, die jag' ich,
weide mich an ihrer Angst,
und kein bi├čchen Reue plagt mich
im Moment des Untergangs.
Mein Gefolge schleicht zu ihnen,
wenn dein Aug' woanders ruht.
Und ich sag dir, die mir dienen,
die versteh'n ihr Werk sehr gut.

Doch das wei├čt du wohl am besten,
hast es oft genug geseh'n
wenn du wiederkamst, zu Resten,
die still schrieen, was gescheh'n.
Um nichts w├╝rd' ich dies vers├Ąumen,
zu genie├čen, was dich qu├Ąlt,
schau' aus B├╝schen oder B├Ąumen
w├Ąhrend man die Toten z├Ąhlt.

So entlohnt sich mein Erbarmen,
Gnade, wie du sie nicht gibst;
sch├╝tzend lege ich die Arme
um all die, die du nicht liebst.
Und sie folgen mir in Scharen,
h├╝llen sich in meine Gunst;
mehr als dankbar, ihr Gebaren,
mehr als eifrig; blanke Brunst.

Und wir folgen deinen Spuren,
niemals weit entfernt von dir.
Unaufhaltbar, wie die Uhren,
wo du hingehst folgen wir.
Felder, W├Ąlder oder St├Ądte,
selbst durch weites, off'nes Land,
nichts und niemand kann sich retten;
niemals sind wir lang gebannt.

W├Ąhrend meine Truppen schw├Ąrmen
suche ich nach Zeitvertreib,
will mein klammes Herz mir w├Ąrmen,
an manch starr erschrock'nem Leib.
Finde Stra├čen, H├Ąuser, Gassen,
schl├╝pf' durch Fenster oder T├╝r'n,
will mein Dasein sp├╝ren lassen,
lustvoll Kehlen enger schn├╝r'n.

Seelen f├╝ll' ich mit Entsetzen,
Kinderherzen press' ich klein,
Gottvertrau'n kann ich ersetzen
durch Verzweiflung kalt wie Stein.
Alles Werk, das du errichtest,
f├╝llt mit Hass mich bis ins Mark.
Wo ich's finde, ich vernicht' es,
wenn ich's irgendwie vermag.

Wenn du deine Taten ausf├╝hrst,
umweht, was du schaffst, mein Hauch;
jedes Leben, das du anr├╝hrst,
das ber├╝hre ich bald auch.
Und ich werde letztlich siegen,
sehen, wie dein Gl├╝ck verrint.
Deine Macht wird einst verfliegen
und mein neues Reich beginnt.

Ob ich dich nun selbst vernichte,
Raum dir nehme, St├╝ck f├╝r St├╝ck,
oder ob die Zeit dich richtet,
ich kehr' auf den Thron zur├╝ck.
F├╝r dies Ziel folg' ich dir weiter
Tag f├╝r Tag und Jahr um Jahr,
bin dein Feind und Wegbereiter,
so wie ich es immer war.
__________________
"Ihr seht etwas, und ihr sagt: 'Warum?'
Ich aber tr├Ąume nie Dagewesenes, und sage: 'Warum nicht?'"
[Die Schlange, in G.B.Shaw's "Zur├╝ck zu Methusalem"]

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Hi W├╝lder,

tolles Gedicht.
Sehr aussagekr├Ąftig und auch von der Form durchaus gelungen.
Spricht der Teufel zu Gott?


fragt....
Julia

Bearbeiten/Löschen    


W├╝lder van Tast
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

>>spricht der Teufel zu Gott?<<

Nicht ganz; aber nah dran. Ich kann den Schleier jetz noch nicht l├╝ften, weil ich grad nebenan bei den Kriminologen das Gedicht als Knobelaufgabe hingeh├Ąngt habe

Und nat├╝rlich danke f├╝r dein Lob.

[plauder]: Aber, abgesehen davon ... watt machste denn noch hier so tief in der Nacht. Ich hab gedacht ich w├Ąr der einzige Wahnsinnige ...[/plauder]

vT
__________________
"Ihr seht etwas, und ihr sagt: 'Warum?'
Ich aber tr├Ąume nie Dagewesenes, und sage: 'Warum nicht?'"
[Die Schlange, in G.B.Shaw's "Zur├╝ck zu Methusalem"]

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Na du?

Las gerade deine Knobelaufgabe, als mich deine Antwort ereilte.
Was ich mache?
Ich lese!
Und du, au├čer posten und antworten?..*gg


Gru├č, Julia

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

He W├╝lder,

Ich hab's: Es ist das B├Âse, stimmt's?
Da es offensichtlich ist, habe ich schon gewonnen!
Was ist der Preis?

J.

Bearbeiten/Löschen    


W├╝lder van Tast
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Luna,

>>Ich hab's: Es ist das B├Âse, stimmt's?<<

Leider immer noch nicht ganz im Ziel.
*zappel* ich muss mich ja SEHR zur├╝ckhalten, um keine Tips zu geben Wahrscheinlich w├╝rde selbst der kleinste Fingerzeig sofort das R├Ątsel l├Âsen ... Mal gespannt, was noch so kommt ...

>>Da es offensichtlich ist, habe ich schon gewonnen!
Was ist der Preis?<<

Hmmmm hatte ich von einem Preis gesprochen?!
Ich dachte, das Knobelvergn├╝gen und das (eventuelle) Erfolgserlebnis w├Ąren Lohn genug

>>Und du, au├čer posten und antworten?..<<
nicht viel. Hier und da was st├Âbern ...

Es gr├╝├čt dich
van Tast
__________________
"Ihr seht etwas, und ihr sagt: 'Warum?'
Ich aber tr├Ąume nie Dagewesenes, und sage: 'Warum nicht?'"
[Die Schlange, in G.B.Shaw's "Zur├╝ck zu Methusalem"]

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!