Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
529 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Requiem
Eingestellt am 14. 12. 2004 19:54


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
satyr
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2004

Werke: 4
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um satyr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Requiem

>>Was hab ich nur getan<< murmelte Eric immer wieder, w├Ąhrend er ungl├Ąubig seine H├Ąnde anstarrte, die gerade noch die Gurgel seiner Frau zugedr├╝ckt haben, als hoffte er, dass es nur ein b├Âser Traum war. Doch der Beweis f├╝r sein Handeln lag mit ausgestreckten Beinen auf dem gr├╝nen Teppich in einem Kleinen Zimmer des Hotels an den Bahngleisen. Fast ohne es zu registrieren z├╝ndete Eric sich eine Zigarette an und ging im Zimmer auf und ab, w├Ąhrend der Teppich bei jedem seiner Schritte kleine Staubw├Âlkchen ausatmete. Seine Gedanken und Bef├╝rchtungen begannen Purzelb├Ąume zu schlagen: Was mach ich jetzt? Sie hat so laut geschrieen, was ist, wenn jemand sie geh├Ârt hat? Wohin kann ich fliehen? wird man mich verfolgen? Wie kam es ├╝berhaupt dazu...Zumindest die letzte Frage konnte er sich halbwegs beantworten. Sie hat mich spa├česhalber gefragt, was f├╝r mich wichtiger sei: Sie, oder mein Leben. Und als ich sagte: Mein Leben, packte sie die Wut, beschimpfte mich und erz├Ąhlte mir, was ich doch f├╝r ein Versager sei...da hatte ich einfach rot gesehen und „Tschuuuuuuuuut!┬┤┬┤ Ein vorbeifahrender Zug riss ihn aus den Gedanken. Eric blinzelte und blickte sich erneut im Raum um und erhaschte noch mal einen Blick auf den Leichnam seiner Frau. Er konnte sie einfach nicht da auf dem Boden liegen lassen, das brachte er nicht ├╝bers Herz. Also hievte er sie auf den altersschwachen Sessel in der Ecke. Sie sieht fast noch lebendig aus, wie sie da sitzt, schoss es ihm durch den Kopf. Er hob das Buch auf, dass sie beim Streit auf den Boden geschmissen hatte, schlug es auf und legte es ihr in die H├Ąnde. Sie sieht so friedlich aus. Fast wie vor...doch er konnte den Gedanken nicht zu Ende denken, denn ein Klopfen an der T├╝r lie├č ihn hochschrecken. „Verschwinden sie┬┤┬┤ fuhr Eric den ungebetenen Besuch durch die geschlossene t├╝r an. „Aber ich habe Schreie geh├Ârt. Ist auch nichts passiert?┬┤┬┤ .„Nein, meine Frau hatte sich nur ├Ąhhm....den Finger eingeklemmt┬┤┬┤ stammelte er sich zusammen. „dann ist ja alles in Ordnung. Tsch├╝├č!┬┤┬┤ verabschiedete sich der Ungebetene. Erics Blick schweifte langsam aber sicher wieder in Richtung seiner Frau. Sie war immer f├╝r mich da, sowohl als ich meinen Job verlor und auch, als ich wochenlang im Krankenbett lag. schwelgte er in Erinnerung, w├Ąhrend seine Finger langsam ├╝ber den K├Ârper seiner Frau wanderten. Auch damals, als unser Haus ausbrannte, haben wir diese Situation gemeinsam ├╝berstanden. Seine Finger tasteten sich vorsichtig in Richtung Br├╝ste, wobei das Buch aus ihren H├Ąnden fiel. Sie war so wundersch├Ân, sch├Âner, als alles Dagewesene. Tr├Ąnen liefen seine Wangen hinab und er begann, ihr die Bluse aufzukn├Âpfen. Er k├╝sste sie z├Ąrtlich, wobei ihr lebloser kopf auf ihre Schultern kippte. Wenn ich sie noch einmal lieben k├Ânnte......


Und noch w├Ąhrend er mit seiner Frau schlief, schoss ihm noch einmal die Frage durch den Kopf: Was ist dir wichtiger: Ich oder dein Leben. und schlagartig wurde ihm klar, dass sie Sein Leben war.

__________________
Das Leben ist ein Spiel
-Spiel mit!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


satyr
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2004

Werke: 4
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um satyr eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kritik? Anregungen? Verbesserungsvorschl├Ąge?

^__~

so far...
Satyr
__________________
Das Leben ist ein Spiel
-Spiel mit!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!