Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
293 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Krimis und Thriller
Ritual ?
Eingestellt am 24. 08. 2006 18:30


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
sylvanamaria
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2005

Werke: 18
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sylvanamaria eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ritual?

Maria rannte um ihr Leben, wusste aber, dass sie dieses Tempo nicht mehr lange durchhalten w√ľrde. Eine Wurzel stoppte ihren Lauf. Wie im Zeitlupentempo sah sie den Boden auf sich zu kommen. Schwerf√§llig fiel sie in die Knie und rollte wie ein gro√üer K√§fer auf den R√ľcken. Das letzte, was ihre Augen im Leben sahen, war das sich in einer milden Brise wie zum Abschied wiegende Bl√§tterdach der Eichen √ľber ihren Kopf, dessen Bild sich j√§hlings verdunkelte...
Stunden sp√§ter fand ein Jogger das tote M√§dchen. Es sah auch, als ob es schlafen w√ľrde, wenn man von der tiefen Seitenwunde absah. Ratlos stand Inspektor Braun vor dem Fall. Es gab keine Kampfspuren, keine Hinweise, kein Motiv. Oder doch? Gab die Wunde selbst einen Hinweis auf das vergangene Osterfest? War nicht Jesus auch mit einer tiefen Lanzenwunde am Kreuz gestorben? Aber wo sollte der Zusammenhang liegen? Die namenlose Leiche war ein M√§dchen, Jesus ein Mann gewesen. Inspektor Braun war nicht sehr religi√∂s, kannte wohl aber die Geschichten um Jesus und Maria Magdalena. Ein religi√∂ser Eiferer, der an Maria Magdalena gedacht hatte? M√∂glich war alles heutzutage. Die Untersuchungen verliefen im Sande. Der Name Maria Kowalski konnte dem K√∂rper zugeordnet werden, aber ein Motiv, geschweige einen T√§ter konnte Inspektor Braun nicht ermitteln. Er legte den Fall zu den anderen ungel√∂sten F√§llen; eine Menge andere Arbeite wartete auf ihn. Aber das Mysteri√∂se lie√ü sich nicht verleugnen und bohrte und nagte in ihm. Ein Ritualmord? Ein beginnender Serienmord? Zur falschen Zeit am falschen Ort? Selbst die Mordwaffe blieb im Dunkeln. Ein Schwert, eine Lanze? Wer rannte denn mit so etwas herum? Es musste doch auffallen, obwohl der Ort nicht dicht bev√∂lkert war.
Ein Zufall kam ihm zur Hilfe. Ein Diebstahl wurde gemeldet in einem Antiquit√§tengesch√§ft. Der Besitzer war schon einmal beraubt worden; antike Waffen. Er konnte sich noch genau an den Typ Mann erinnern, der sich f√ľr die unverk√§uflichen Waffen interessiert hatte. Hochgewachsen, d√ľster, durchtrainiert, wie ein altert√ľmlicher Krieger gekleidet. Ein Irrer auf Mittelaltertrip? Ein M√∂rder mit einer ausgefallenen Tatwaffe. Oder doch ein Ritual?
Inspektor Braun horchte auf seinen Instinkt. Einen Serienmord schloss er aus, da schon eine gewisse Zeit vergangen und kein weiterer derartiger Mord geschehen war. Er rief sich noch einmal den Tatort in Erinnerung. Das M√§dchen hatte auf dem R√ľcken gelegen und war in dieser Lage gestorben. Logisch w√§re eine Bauch-, keine Seitenwunde. Der Stich war zielgerichtet gewesen; nicht zuf√§llig oder unkoordiniert. Inspektor Braun tendierte doch zu einem Ritualmord. Die Namen: Maria Kowalski ‚ÄďMaria Magdalena. Es gibt Leute, die glauben an Wiedergeburt. Der d√ľstere Hagere schien einer von diesen Leuten zu sein. War dies das Motiv?
Das herauszufinden w√ľrde Inspektor Braun eine Menge Freizeit kosten, aber er wusste, er w√ľrde nicht ruhen, bis dieser Fall gel√∂st war.





__________________
syl

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rumpelsstilzchen
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Sep 2003

Werke: 30
Kommentare: 962
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rumpelsstilzchen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ist wohl eher ein Exposé.
F√ľhrst den Inspektor sauber durch das Einfallstor in den Augiasstall. Dann steht er da, vor einem Haufen Mutma√üungen und Ahnungen.
Jetzt geht’s an’s Ausmisten, Inspektorchen!
Und DAS wäre die eigentliche Geschichte.

Fast vom Tatendrang bezwungen, hat er sich aus dem Dung geschwungen

__________________
Ich glaube
an das Gesetz
der kritischen Masse

Bearbeiten/Löschen    


donkelmann
Guest
Registriert: Not Yet

Da muss ich ehrlich zustimmen, dass mir eigentlich die richtige Geschichte fehlte. Ist also noch enorm ausbaufähig.
Aber davon abgesehen, könnte der Text wegen all der Schreibfehler durchaus nochmal korrigiert werden. Per Auge. Und nicht mit den Computertools. Denn viele Wörter sind zwar formal richtig, aber an dem jeweiligen Platz falsch (auch statt aus etc.)

Bearbeiten/Löschen    


sylvanamaria
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2005

Werke: 18
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sylvanamaria eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ritual?

Vielen Dank f√ľr den Tipp mit den Schreibfehlern. Ich lasse den Text trotz (berechtigter) Kritik unver√§ndert. Das Ende kann jeder Leser f√ľr sich selbst fortf√ľhren (wie w√ľrde ich die Geschichte weiterf√ľhren?) und soll zum kreativen Nachdenken anregen.
__________________
syl

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Krimis und Thriller Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!