Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
60 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Rosinenbomber
Eingestellt am 19. 05. 2003 07:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Allah hat's erhört
oder
Es war neulich in Afgahnistan

Hassan betritt ehrfĂŒrchtig die Moschee
Bei Kandarhar ganz in der NĂ€h'.
DemĂŒtig wirft er sich in den Staub:

"Oh Allah helfe mir denn ich glaub,
Das Du es mit meines Nachbarn Sohn,
Besser meinst Du weißt ja schon.
Er hat ich sage Dir unumwunden,
Von den Amis ein Paket gefunden.
Dabei fiel es in meinen Garten.
Er wollte nicht auf seines Warten.
Er stieg kurz ĂŒber meinen Zaun
Um mich der Freude zu beklau'n.
Darinnen war ein kleines Radio.
Oh Allah hilf mir, mach mich froh.
Schick noch so eines von hoch oben!
Ich werde Dich ewig dafĂŒr loben.
Sollte es in meiner NĂ€he fallen,
Du wĂ€rst der grĂ¶ĂŸte Gott von allen.
Allah helfe mir ich bitte dich.
Oh Allah mein, erhöre mich."

Er erhebt sich aus dem Staube
Voller Zuversicht und Glaube.
Das ihn Allah hat vernommen
Und er sein Radio wird bekommen.

"Komm", sagt er zu seiner Frau,
"Allah weiß jetzt ganz genau
Wem er hier in dem Distrikt
Als nÀchstes den Transistor schickt.
Komm mit unter jene Palme.
Wo ich Wasserpfeife qualme.
Dort werde ich auf mein Radio warten
Mit dem sie bald in Rammstein starten."

Ohne seinen Glauben zu verhöhnen
In Rammstein die Motoren dröhnen.
Ein Flugzeug voll mit Mord-Raketen
Und jeder Menge Hilfspaketen
Hebt ab in Richtung Kandarhar
Wo Hassan Kameldung am rauchen war.
Shit mit ein wenig Kamelmist
Das raucht auch manch guter Christ.
Sein Weib, es ist ganz verschleiert
Derweilen um die Palmen eiert.
Sie darf nicht bei ihrem Manne sitzen
Sie braucht Bewegung und muss schwitzen.
Plötzlich von Ferne hört man Summen
Es wÀchst sich aus zu starkem Brummen.
Hoch weit oben in tausend Metern,
Hassan hört sein Weib grell zetern,
Verdunkelt sich ganz kurz die Sonne.
Pakete, bestimmt ĂŒber eine Tonne
Fallen jetzt runter, auf dem Platze,
Unserm Hassan auf die Glatze.
Sein Turban der wird weggewischt
Sein Hirn sich mit dem Staub vermischt.

Aus einem kleinen Transistorradio
Erklingt ein fröhliches Holadio.
"Hier spricht George Bush habt nur Vertrauen
Wir werden Bin Laden schon verhauen.
Als kleiner Trost hier die Pakete.
Jetzt duckt euch erst vor der Rakete.
Mit der ich die Taliban zerschlage
Ich befreie euch von dieser Plage."

Unser Hassan hört nicht mehr sein Schwören,
Denn Allah tat ihn ja erhören.

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Talarmar

Du stellst dieses Gedicht ein bei "Humor, Satire, Ironie".

Meinst du es humorvoll, satirisch, ironisch? Vermutlich mindestens eins von den drei Adjektiven trifft deiner Meinung nach zu.

Hier haben wir wieder einmal ein treffendes Beispiel, wie sehr die Meinung eines Autors und die Wirkung auf Lesende auseinanderklaffen können.

Man könnte deine "Rosinenbomber"-Verse nĂ€mlich auch sehr gut fĂŒr rassistisch halten, beleidigend und ausgesprochen dumm.

Da sieht man es mal wieder.

GrĂŒĂŸe von blaustrumpf
__________________
DafĂŒr bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Angenommen

Hallo Blaustrumpf,

Da ich ein alter Blaubart bin
Seh ich in dieser Kritik wenig Sinn.
Eine Mutter mit ihrem Kind
Die waren genau wie Du so Blind
Und ließen sich mit Paketen erschlagen
Was soll ich jetzt noch weiter sagen
Sie schlugen voll ein durch ihr Haus
Darum kam diese Geschichte raus.
Es war fĂŒr mich nur eine Idee
Und brachte nur was ich auch seh
Ich mache mich lustig ĂŒber Religion
Na und mein Deern, was macht das schon
Man sollte Dummheit woanders suchen
Und auf Obrigkeiten fluchen
Denn diese haben die Hand am Knopf
Ich bin doch nur ein armer Tropf
Der weiß wohin ein Krieg auch fĂŒhrt
Und werde durch Kerzen nicht gerĂŒhrt.
Ein Krieg ist immer noch ein Krieg
Egal, wer hat am Ende den Sieg
Rassismus lag mir völlig fern
Auch wenn Du so etwas hÀttest gern
Lieber ein Kerzchen angezĂŒndet
Als das man vernĂŒnftige Lösung findet
Denn die einzigen großen Lacher
Haben nur die Kerzenmacher
Ich hoffe auch Dir wird sowas mal klar
In diesem Sinne - Dein Talarmar





__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


blaustrumpf
???
Registriert: Mar 2003

Werke: 20
Kommentare: 735
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um blaustrumpf eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Talarmar

Wenn du etwas mehr ĂŒber den Inhalt meines Kommentares nachgedacht hĂ€ttest als darĂŒber, wie du dich mit Knittelversen weiter lustig machen kannst, wĂ€re vielleicht eine andere Reaktion herausgekommen.

Neben diversen persönlichen Angriffen, die wirklich zu dumm sind, um darauf auch noch einzugehen, schreibst du wohl sinngemĂ€ĂŸ: "Die anderen sind alle böse, ich bin sowieso nur ein armer Tropf".

Die erste Feststellung klingt sehr nach Kindergarten, dem du nach den Angaben in deinem Profil bereits entwachsen sein solltest. Bei der zweiten bin ich geneigt, sie nicht gleich von der Hand zu weisen.

blaustrumpf
__________________
DafĂŒr bin ich nicht aus dem Schrank gekommen, um mich in eine Schublade stecken zu lassen.

Bearbeiten/Löschen    


Rote Socke
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo strĂŒmpfchen.

In diesem Werk von Talamar sind meine Kritikergedanken ein wenig gespalten.

Zum Beispiel wenn sich Deine Kritik auf folgende Aussage bezieht, dann stimme ich Dir zu:

"Kamelmist mit ein wenig Shit
Das raucht ein guter Islamit."

Das obige Talamar, ist in der modernen Literatur ein billiges Klischee, tatsÀchlich auch rassistisch zu deuten.

Vom Gesamtkonzept aber gefÀllt mir der Text. Zu einem ist es ja auch so, dass es in allen Religionen Menschen gibt, die ihre Religion nur halbherzig handhaben. Der Prot könnte als so ein Halbherziger sein.

Dann geht der Text auch sehr in eine kritische Haltung zu den Bomben- und HilfsgĂŒterabwĂŒrfen. Das gefĂ€llt mir wieder sehr.

Talamar, es ist Dein Werk, aber ich tÀte nochmal ein klein wenig Hand anlegen.

Gruss
Socke

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Knittelverse

Hallo Blaustrumpf und ++++

Nachdenken ja, doch bringt es viel?
Mir liegt doch nah, nicht dieses Ziel,
Als am Ende mit jemand zu streiten.
Noch will ich Feindschaft hier verbreiten.
Sollte jemand meinen Humor nicht verstehen
Bitte ich um ein klitzekleines Nachsehen.
Dieweil werde ich ĂŒber jeder Kritik nachschwitzen
Und versuchen sie wie gescheitere .... auszusitzen.
Gerade mein spezieller boshafter Humor
Erreicht eben halt nicht jedes Ohr.
Solange wie möglich infantil
Ist nach wie vor mein höchstes Ziel.
Denn Kinder trÀumen nicht vom Krieg,
Auch Knittelverse bringen Sieg.
Liebe MitKinder eben diese Zoten
Bringe ich, wie von Gott verboten
FĂŒr das was geschieht in meinem Leben.
So werde ich Euch auf den Weg mitgeben:
Schimpft nicht alte SĂ€cke dumm,
Denn Oberlehrer nehmen sie krumm.
Nicht weiter will ich jetzt noch zoffen
Ich hoffe ihr seid fĂŒr Knittel offen.
Der kann ja nichts dafĂŒr der Mann
Das ich auch Verse schmieden kann.
Die sich eins ĂŒbers andere reimen,
Ohne gleich damit zu schleimen.
SorgfÀltig kann man schnell austeilen
Ohne mit filigranem lÀnger zu verweilen.
Denn so ist es ganz flink vollbracht,
Ohne sich viel kleine MĂŒhe gemacht.
Ausserdem gebe ich zu, mit diesem Shit,
Den Anpiff nehme ich zerknirchend mit.
Jemandem zu unterstellen sowas zu rauchen,
Womöglich aus Wasserpfeifen zu schmauchen,
Der hat es ja anders nicht verdient
Das man als Probande sich seiner bedient.
Man pfeife ihm solche Mischung ruhig ein,
Doch schimpft ihn nie Rassistenschwein.
Was kann ich dafĂŒr, was er raucht dieser Mann
Seht Euch seine deutschen Genossen doch an.
HĂ€tte ich das ĂŒber sie geschrieben
Wie viele wĂŒrden mich dafĂŒr lieben?
Wohin ich mit meiner Dummheit auch wandere
Ich trete von einem FettnÀpchen ins andere.
Trotzdem Freunde? - Wunderbar!
Habt vielen Dank! - Euer Talarmar




















__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!