Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
407 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ruprecht ist müde
Eingestellt am 03. 12. 2008 20:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ruprecht ist müde


Es träumt der alte Weihnachtsmann
Von seiner Altersrente.
Er spürt, dass er das nicht mehr kann.
Er hat auch so Momente,

Da kann er Rudi nicht mehr sehn.
Erst recht nicht seine Nase.
Obwohl, die leuchtet rot so schön,
Gerät er in Extase,

Wenn er den großen Schlitten zieht.
Knecht Ruprecht spürt die Knochen,
Und auch das tollste Weihnachtslied
Bringt ihn beinah zum Kochen.

Als er den Osterhasen sah,
Hat dieser ihm empfohlen,
Er sei dem Christkind doch recht nah,
Ganz heimlich und verstohlen

Den Wunsch nach einer Altersruh
Ihm freundlich anzudeuten.
Das tat der Ruprecht: „Hör mir zu,
Und, Rudi, lass das Läuten,

Ich ginge gerne in Pension
Am nächsten Neujahrsfeste!“
Das Christkind, das erschrak sich schon,
Verschluckte fast die Reste

Des Bissens vom Christstollenstück,
Den es gerade kaute.
Das Rückenklopfen half zum Glück,
Als es den Schock verdaute.

Das Christkind fasst rasch den Entschluss,
Dass für sein Personal
Der Urlaub einfach reichen muss.
Da ist es radikal:

„Ihr schiebt in Ruhe einen Lenz
Von Jänner bis November.
Ich brauche Deine Kompetenz
Zu Weihnacht im Dezember!“

Der Rentenantrag abgelehnt:
Knecht Ruprecht ist gefrustet.
Er muffelt, knurrt und schimpft und stöhnt.
Ren Rudi schnieft und hustet.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Nach meinen (aktuellen) Recherchen ist aber Knecht Ruprecht nicht der Weihnachtsmann, sondern nur dessen Gehilfe. Ich habe meinem Ungereimten deshalb das Purpurmäntelchen wieder aus- und was Braunes angezogen. - Angeblich kommt der auch per Gaul und nicht mit Rudi ...

Liebe Grüße
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Auch nicht ganz richtig ... es existiert eine wahre Weihnachtsmannwissenschaft!

Also, Knecht Ruprecht war der Gehilfe vom Nikolaus (5. Dezember!), quasi sein Prügel-Vollstrecker; denn damit wollte sich der rotgekleidete Bischof nicht die Hände schmutzig machen.

Der Weihnachtsmann ist gewissermaßen eine Erfindung (Coca-Cola?), der mit Santa Claus identisch ist.

LG
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Heidrun,

ich weiß, ich weiß. Letztlich verschwimmen die Grenzen zwischen den Gestalten, und der Weihnachtsmann nimmt beide Elemente, die des Nikolaus und des Knecht Ruprecht, auf. Er hat für die guten Kinder die Geschenke und die Bösen die Rute.

Ich gebe zu, alles das verwurstet zu haben. Und mit Red Nose Rudi abgeschmeckt.

Höherer Blödsinn muß nicht stimmig sein. Jedenfalls ist das meine Meinung. Das Absurde darf prinzipiell sein und logische Unschärfen besitzen.

Adentsgruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!