Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
327 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
SIE - mich hauts um!
Eingestellt am 29. 12. 2001 13:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Haget
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

SIE - und mich haut's um!
Haget 3/94 Nr.115

Beim letzten Ball - wie war das schön! -
hat zÀrtlich SIE mich angesehn;
ich geb' zwar zu, ganz unumwunden,
es war ein Blick nur von Sekunden,
und rief mir zu: "Ich möcht' ein Bier!"
- es galt dem Ober hinter mir.

Ich seh' SIE jede Nacht im Traum
- SIE ist so schön, man fasst es kaum -
und sprech' mit ihr, halt' ihre Hand,
SIE schwÀrmt von mir, nennt mich galant
- doch wenn dann frĂŒh der Wecker schellt,
erblick' ich meine leere Welt.

Doch bald werd' ich, SIE wirklich sehn,
ich hört' SIE wĂŒrd' zum NĂ€hkurs gehn,
stets donnerstags, im Nachbarort.
Wenn SIE dann kommt, steh' ich schon dort,
SIE wird mich ansehn und gleich spĂŒren,
an den muss ich mein Herz verlieren.

Und ich will ihr viel Nettes sagen,
vom Ballkleid, das SIE 'letzt getragen,
und wie ihr Gang mir so gefÀllt,
ihr weiches Haar, das lockig fÀllt,
ihr sanftes LĂ€cheln, der Augen Blau
- ich ĂŒbe es tĂ€glich, damit ich mich trau.

Am Donnerstag, vor Kursbeginn,
stellt' ich mich nah beim Eingang hin.
Da kommt SIE schon, öffnet die Pforte ,
mein Text - wie waren noch die Worte? -
ich stammle was von "Wetter schön"
- SIE hat mich nicht einmal gesehn!

Seit Wochen schick ich ihr ins Haus
- fast tĂ€glich! - einen Rosenstrauß
und ganz persönlich leg' ich ihr
sonntags Pralinen vor die TĂŒr
mit handgeschriebnem Gruß auf BĂŒtten -
ganz wie im Film - nach VĂ€ter Sitten.

Doch SIE sieht weiter stur an mir vorbei -
und durch mich durch, als ob aus Luft ich sei!
Ich mag den Hut ziehn, ihn mit Verbeugung schwenken,
ganz offen lÀcheln - auch mal die Augen senken -
mit vorgestreckter Brust fast wie ein Pfau stolzieren
- ihr ist mit keinem dieser Tricks zu imponieren!

Na gut - begrab' ich meinen Stolz. -
So geht es nicht, SIE ist aus andrem Holz!
Eine Methode bleibt jetzt mir nach allem nur:
Mutterinstinkt! Ich mache auf die Mitleidstour!
Ganz klein mit Hundeblick, zerknittert und verdreckt -
so zeig' ich mich - Instinkte hab' ich nicht geweckt!

So ging ich - wochenlang! - durch viele Höllen.
Ich mag und will mich nun nicht mehr verstellen!
Ich mach' mich einfach jetzt mal "unsichtbar":
Mein Anblick wird ihr fehlen - ist doch klar!
Doch ob SIE wirklich suchte oder was geschehn -
ich weiß es nicht - ich konnte SIE ja auch nicht sehn!

Und ich sah SIE nicht bis heut' - es regnet fĂŒrchterlich -
doch Mutter schickte trotzdem noch zum Einkauf mich.
Verlasse grad des BĂ€ckers Laden - Torte in der Hand -
mit rechts den kleinen Schirm schnell aufgespannt,
verwechsle dann - ich hĂ€tt' es wissen mĂŒssen! -
leider rechts und links mit meinen FĂŒĂŸen!

Vielleicht lag's auch an jener Matte vor der TĂŒr?
Ich flieg' - die off'ne Torte unter mir! -
und rutsche - liege quer nun hier auf dem Trottoir,
ganz weich - auf jenem Ding, das grad noch Torte war.
Und schimpfe wild, auf eine Lage so wie diese!
- Sanft schaukelt noch mein Schirm an der Markise.

Nun ganz schnell hoch und wieder aufrecht stehn -
vielleicht hat mein Malheur ja doch keiner gesehn!
Ganz schnell schau ich mich um - erstarr' vor Schreck! -
denn hinter mir steht SIE - - und lacht sich weg!
Schnappt Luft - und spricht zum ersten Mal zu mir:
"Dich nehme ich
- solch' lustig Leben wĂŒnsch' ich mir!"



__________________

Haget wĂŒnscht Dir Gutes!
Selbst dĂŒmmste SprĂŒche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Sehr schön, Haget,

da muss ich mir doch gleich mal deine Homepage ansehen

Bearbeiten/Löschen    


Haget
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke fĂŒr Dein Interesse, aber meine Site ist gerade nicht erreichbar (noch 2001): TRIPOD baut um!
__________________

Haget wĂŒnscht Dir Gutes!
Selbst dĂŒmmste SprĂŒche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
das hab ich gemerkt, Haget

versuch es spÀter noch mal

Bearbeiten/Löschen    


Haget
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Anemone, hat leider Wochen gedauert, aber nun ist meine Site wieder erreichbar: Hier klicken
Auch eine alte (kann dort leider nichts Àndern, Programm gelöscht): Hier klicken
LG
__________________

Haget wĂŒnscht Dir Gutes!
Selbst dĂŒmmste SprĂŒche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!