Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
215 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
STERN
Eingestellt am 20. 09. 2003 21:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


STERN

Ich sehe zum Himmel
und sehe einen Stern.
Wenn Du hinauf schaust
siehst Du ihn auch.
Er auf jeden Fall
kann uns beide sehen,
also sind wir
gar nicht so weit
voneinander entfernt.





Ich möchte das hier lieb gewonnenen Menschen widmen, Menschen, die mir hier nahe stehen/standen, meinen Weg hier kreuzten, die ich lieb gewonnen habe und nicht mehr so oft hier waren/sind.
Eberhard,Fredy,Lyra,B.Wahr,Willy,Volkmar,Monti/Jamie,Irene,Antaris,J.Marshall,Marcel,Niclas,Wolfgang,..und allen anderen. And simply the Best-Gerhard.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


dubidu
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 62
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dubidu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Sanne,
wenn du ihn siehst, wird er dich und deine Freunde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr sehen können, da er bereits erloschen ist.
Schönen Abend, liebe Träumerin
__________________
Die Tollkühnheit des Schreibers und sein spontanes Bedürfnis nach Wahrheit müssen allemal größer sein als dessen Furcht vor den Konsequenzen seiner Aussagen.
RAFAEL SELIGMANN

Bearbeiten/Löschen    


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Stoffel,

aus der Perspektive des Sterns sind wir ein einziger kleiner winziger Lichtpunkt im schwarzen Nichts. Das verbindet auf jeden Fall.
Waren meine ersten Gedanken beim Lesen Deines Gedichtes.

Klingt irgendwie traurig und nach Abschied (zumnindest die Grüße unter dem Gedicht, ist aber sicher nicht so gemeint?).

Man spürt in vielen Gedichten hier in der LL zur Zeit den nahenden Herbst, Melancholie kehrt ein, auch wenn uns so kurz vor Herbstbeginn noch einmal Sommerhitze umgibt.

Einen schönen Sonntag und etwas Zeit zum Genießen der letzten warmen Tage wünscht Dir

Mako

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
guten Abend,

liebes Dubidu...*smile*
Es ist gut, dass es solch "Träumer" wie mich gibt, wie viele andere hier. Man bildet guten Kontrast.
Und was den STERN angeht, so ist mir ja bewusst..dass er längst erloschen ist.
Aber in der Poesie..WAS spielt da eine Tatsache für eine Rolle?
Doch nicht mehr, als wir hier auf dem kleinen Planeten Erde..im Vergleich zum Universum und der Unendlichkeit.*lach*
Holladrihe..ich hab es in den letzten 4,5Jahren mit IT-lern zu tun..also..mich schockt keine Nüchternheit mehr

Lieber Mako,
ja..der Herbst hat was komisches an sich. Ich musste schmunzeln, nach Deinem Kommentar. Hatte heute ja schon mal so eine "Unterhaltung" deswegen.
Eher aber inspirierte mich der Eberhard. Den ich schon seit 3Jahren hier kenne und der einen Thread in der Plauderecke aufmachte.
Ansonsten ist das kleine Poem schon 6Jahre alt und ich liebe es immer noch. Heute wollt ichs mal Menschen widmen, die ich mag und einem, den ich immer noch sehr liebe und der leider "sehr weit weg" ist.

Danke Euch beiden
lG
Gute Nacht
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


enniaG
Guest
Registriert: Not Yet

Ferne Nähe

Hallo, Sanne,
auch du hast dich also unter die "Sternengucker" geschlichen...gefällt mir sehr, diese lyrische Betrachtung.

Wir scheinen wohl Beide von diesem Thema fasziniert - Gedanken dazu haben mich

zu einem "Tagebucheintrag" animiert.


Herlichst enniaG

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Guten Morgen,

liebe ennia,
ja..ich sehe oft zu den Sternen und so gerne. Freue mich wie ein Kind, wenn ich eine Sternschnuppe sehe
Zu Deinem Tagebucheintrag werde ich gleich mal hin...

lieber Daniel,
vielen Dank für Dein Lob. Ja, Du hast Recht, was das Thema Liebe angeht, ist vieles "abgegriffen". Ich mag das kleine Gedicht selbst sehr gern, wobei es sicher nicht das beste von allen ist, die ich so schrieb.
Es spiegelt den Gedanken wieder an einen bestimmten Menschen, eine Sehnsucht und gibt selbst Trost. Irgendwie..
"So nah und doch so fern"...

Wünsche Euch einen schönen Tag
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!