Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
262 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Same meiner Träume
Eingestellt am 15. 12. 2009 21:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Same meiner Träume

Als ich die Samenkörner fand,
die an den Wegen lagen,
da griff ich sie mit kleiner Hand
und grub sie in den warmen Sand
in meinen Lebenswagen.

Weil mir mein Herz noch offen stand
mit all den Kinderfragen,
durchstreifte ich mein kleines Land,
auf jeden neuen Weg gespannt -
an milden, hellen Tagen.

Verschlossen ist mein Herz - und alt
geworden mit den Jahren.
Die frohen Lieder sind verhallt,
der Sand im Wagen wurde kalt,
die Räder festgefahren.

Der Same ging nicht auf, er starb
bei zu viel Lebensmühen.
Den Samen, den ich leicht erwarb,
erfror die Zeit und er verdarb,
er durfte nicht erblühen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hey Viktor,

das ist wirklich ein wunderschoenes Gedicht - cool, auch mal was sarkasmusfreies von dir zu lesen .

Ich habe aber dennoch ein paar Anmerkungen:

1)

quote:
und grub sie in den warmen Sand
in meinen Lebenswagen
Passender faende ich hier "in meinem Lebenswagen", oder sogar "auf meinem Lebenswagen" - dann wiederholst du das "in" nicht, und es macht auch mehr Sinn, denn das waere ja einer von diesen offenen Wagen wo man was drauflaedt. (Sehr schoen uebrigens "Lebenswagen" / "Wegen lagen")

2)Die beiden Spiegelstriche, finde ich, stoeren den Lesefluss. Vor allem der erste ist unnoetig. Und wenn du den zweiten weglaesst, erhoeht sich die Lesetiefe wg. "Verschlossen ist mein Herz und alt" + "alt geworden mit den Jahren"

3)
quote:
Die frohen Lieder sind verhallt
Das erinnert mich an etwas das ich in irgendeinem Lied gehoert habe und schon das erste mal, als ich es hoerte, nicht mochte .. Kannst du nicht wenigstens das "frohe" durch was anderes ersetzen? Vielleicht irgendwas, das mit klein assoziiert...

4) Die letzte Strophe finde ich als Abschluss irgendwie nicht ganz befriedigend, insbesondere "bei zu viel Lebensmühen" und "er durfte nicht erblühen". Das "bei" ist zu unpraezise und nicht bildlich genug. Und ich bin ueber "durfte" gestolpert, obwohl du wahrscheinlich genau dieses Wort bewusst ausgewaelt hast. Aber es ist doch nicht so, dass es dem Samen "verboten" war, zu erbluehen, oder dass Lyri es nicht gewollt haette (was die andere Interpretationsmoeglichkeit von "durfte" waere), sondern die Gelegenheit wurde einfach verpasst. Oder interpretiere ich dein Gedicht vollkommen falsch? Da faellt mir ein, vielleicht meinst du mit "Lebensmühen" eher aeussere als innere Umstaende - ich hatte zuerst an die letzteren gedacht. Grundsaetzlich muessten aber "Lebensmühen" und "Zeit" zu verschiedenen Erklaerungen fuehren, warum der Same verdarb. Hmm. Hoert sich mein Beitrag verwirrt an? Das ist aber keine Haarspalterei, fuer mich passt da wirklich irgendetwas nicht ganz.

5) Der Titel... Da musste ich spontan an was ganz anderes denken... aber das ist wahrscheinlich nur meine eigene Schuld

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

vielleicht kommt ja doch noch was...auch wenn der samen im sand steckt, sollte lyrICH den kopf nicht hinterher stecken.
gruß janosch

Bearbeiten/Löschen    


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!