Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
127 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Saturday night fever
Eingestellt am 14. 10. 2002 20:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bonsai
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 4
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Da ist er wieder. Der Tag den jeder jede Woche aufs Neue mit Spannung und Vorfreude erwartet. SAMSTAG.
Raus aus der Firma, rein in die ekstatische Wochenendstimmung.
Seit Mittwoch denke ich bereits ├╝ber mein Weggeh-Outfit nach, nur um es dann abends vor dem Spiegel, innerlich fluchend, wieder zu ├Ąndern. "Kein MCDonalds f├╝r die n├Ąchsten 6 Monate", denke ich...

...Jetzt ist es kurz vor 20.00 Uhr. Schnell noch ein paar Make-up technische Verbesserungen, schon klingelt das Handy: "Wir sind jetzt da, ihr k├Ânnt schon runter kommen!"
Unsere Freunde fahren uns zur Geburtstagsparty einer Bekannten. Der Spa├č kann beginnen...

...Ich sitze ganz nerv├Âs auf meinem Stuhl, gie├če die letzten Tropfen der Sektflasche in mein Glas, und glotze regelm├Ą├čig auf die Armbanduhr meines Nachbarn. 23.00 Uhr.
In Gedanken befinde ich mich schon seit Stunden in meinem Stammlokal, kann es gar nicht mehr erwarten endlich aufzubrechen...

... Es ist bereits 2.00 Uhr. Endlich!! Die Party hat ihr Ende genommen. K├╝├čchen links, K├╝├čchen rechts, rein in den Wagen (als Beifahrer nat├╝rlich), und ab.

...Ich ├Âffne die T├╝r meines Stammlokals, die Nervosit├Ąt von vorher ist verflogen, ich f├╝hle mich wie zuhause, begr├╝├če die anderen G├Ąste, setze mich an die Bar, bestelle etwas zu trinken, und sehe in die gelangweilten Augen meines Freundes: "Nach diesem Getr├Ąnk m├Âchte ich aber nach Hause fahren!"
Im Bem├╝hen, langsam zu trinken, suchen meine Gedanken w├Ąhrenddessen einen Grund f├╝r mich, l├Ąnger zu bleiben. Wenn auch alleine.
Da wird er mir auch schon vom Barkeeper geliefert:" Heute ist ├╝brigens mein letzter Abend hier!"
oh nein, bitte nicht. So drastisch h├Ątte meine Ausrede aus nicht ausfallen m├╝ssen. Naja, immerhin.
Mein Freund f├Ąhrt, sieht mich vorwurfsvoll an, ich ├╝bersehe seinen Blick und schenke ihm ein, mein Gewissen beruhigendes:" ich komme bald nach!", wohlwissend da├č dies nicht der Fall sein wird.
Schon wartet ein Bekannter hinter dem Stuhl meines Freundes darauf, statt ihm Platz zu nehmen, und wir beginnen ein Gespr├Ąch...

...es ist 05.30 Uhr, eine kleine, halbvolle Flasche "Absolut Wodka" steht neben einer gro├čen Flasche Bitterlemon, vor meinem Gespr├Ąchspartner und mir.
Die Folgen dieses Konsums sollten sich bald zeigen...

...06.30 Uhr. Wer auf die Idee mit dem Pseudo-Strip gekommen ist, wei├č niemand mehr. Die Tatsache, da├č alle verbliebenen G├Ąste daran teilgenommen haben, l├Ą├čt mich die Scham eher ertragen. Ich laufe, nur mit meiner Jean und meinem B├╝stenhalter bekleidet, im Lokal herum, und suche fieberhaft meine Bluse, welche ich vorher sorgf├Ąltig auf einem Barhocker postiert habe. Weil ich sie nicht finden kann, bekleide ich mich vorerst nur mit meinen Jeansmantel,
als ich von hinten angetippt werde: "Spinnst Du? Was ist denn hier los??", ich drehe mich langsam um.
Es ist mein Freund...










Diese Geschichte ist leider wirklich geschehen, und da ich zum 1. Mal so etwas verfasst habe, hoffe ich, da├č ihr nicht zu streng mit mir seid ;-)

__________________
"Devil, don't you know that you're as beautiful as an angel?"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

es ist zwar etwas aufgez├Ąhlt, aber das finde ich f├╝r diese gGeschichte v├Âllig in Ordnung.
Tja,wenn dein Freund so ein "Stoffel" war, dann war es doch v├Âllig in Ordnung,das Du allein mal so richtig ausgeflippt bist.
Am besten dazu stehen..
Ich k├Ânnte da auch einiges erz├Ąhlen.*g*

Danke f├╝r Deinen kleinen Einblick in dein Samstagnacht-leben

sch├Ânen Abend
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Bonsai
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 4
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Stoffel!

Vielen Dank f├╝r Deine aufmunternde Antwort!
Mittlerweile steh' ich dazu.
W├╝rde mich freuen, eine von Deinen Eskapaden lesen zu k├Ânnen!

LG, Bonsai
__________________
"Devil, don't you know that you're as beautiful as an angel?"

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!