Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
320 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Schatten der Seele
Eingestellt am 22. 06. 2001 19:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Der Kerzenschein lässt Schatten
an der Wand erscheinen
und spiegelt meine Seele wieder.
Wilde Fantasiegestalten
huschen durch den Raum,
versuchen mich zu necken
und herauszufordern,
doch ich weiß, erlischt das Licht,
seid ihr noch lange meine Gefangenen.

__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nally
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 137
Kommentare: 369
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nally eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
bis da hin verstehe ich es...

... seid ihr noch lange meine Gefangenen

aber was meinst Du damit?

Ansonsten guter Vergleich...meine Seele
__________________
"Ich werde nie aufgeben captain, denn ich will im Spiel der Mächte weiter bestehen und meinen Vers dazu beitragen."
Club der toten Dichter

Bearbeiten/Löschen    


Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Nelly,

erlischt das Licht, sind meine Gedanken gefangen. Ich kann sie nicht nach außen tragen und mich mitteilen. War nur so eine Idee, die entstand, als es mir schlecht ging.

Gruß Lady Darkover
__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen    


Hans-H. Holtmannspötter
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 3
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ja, das Lischt mag erlichen, aber der Schatten auf der Lunge bleibt!
__________________
(c) 1443 - 3488 Hans-Heinrich HoltmannSpötter - Gott ist tot, aber dafür gibt es ja mich! www.blutwurst.de.vu (Nach dem Diktat verreist!)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!