Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
151 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Schatten im Nebel
Eingestellt am 11. 02. 2003 21:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Gladia
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Oct 2001

Werke: 7
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gladia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nachdem sich der nebel endlich legte,
sah ich, was sich vorher als schatten im dunst bewegte.
die nacht war schon lang hereingebrochen,
und mein herz fing an hefitg zu pochen...
der mond ist so dunkel, wie die nacht ansich,
kein licht beleuchtet mich.
nun steh ich hier, ganz allein im finsteren wald,
allein, vor mir steht diese dunkle gestalt.
w├Ąhrend sich seine knorrigen arme ├╝ber mich legen,
vermag ich mich nicht mehr zu bewegen.
vorsichtig trat ich einen schritt zur├╝ck
und fiel ein st├╝ck.
fiel auf sein hartes gebein,
so hart ,als w├Ąr es aus stein.
ich konnte mich nicht mehr r├╝hrn,
nur noch das pochen in meiner schl├Ąfe sp├╝rn.
an seinen f├╝├čen lag ich und weinte, ganz bitterlich,
es schien mir aber als besch├╝tzte er mich.
an seinen f├╝├čen lehnend, versank ich in einem traum....
als ich erwachte lehnte ich an einem alten baum.



__________________
Im Wind der K├Ąlte sitzend,
Gladia

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!