Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
244 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Schatten im Paradies
Eingestellt am 26. 07. 2001 16:03


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kir
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2001

Werke: 38
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi LL,

falls jemand Leseschwund hat, sollte er zu Erich-Maria
Remarques "Schatten im Paradies" greifen. Ein machtvolles Werk, sogar besser als seine "Drei Kameraden", was an sich
unvorstellbar ist.
Dieser Mann hat die Schreibkunst, mit Hesse, zu einer übernatürlichen Form entwickelt.

Erstens klingt es fast autobiographisch und wirkt folglich sehr authentisch durch Remarques eigene Erfahrungen als Flüchtling. Seine Geschichte über einen Immigranten im Amerika der Nachkriegszeit ist für jeden Deutschen, der in Amerika war oder mit dem Land eine unbewußte Faszination verbindet, eine Offenbarung. Wir pachten den Zeitgeist, Leute!
Die in dem Roman vorkommende, sich unscheinbar ent-wickelnde, Liebe zu einem russischen Modell traf mich ins Herz, weil ich selber waschechter Russe bin.
Eine (schon oft angewandte - siehe Rilke) Kreuzung des deutschen Zeitgeistes mit der russischen Seele, die in "Schatten im Paradies" auf den amerikanischen Traum treffen. Muss ich mehr sagen?

LG

Kir

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!